Anzeige

Gewinner im belgischen Zolder: Kevin van der Linde
© FIRO/FIRO/SID/ | Zoom

Kelvin van der Linde baut DTM-Gesamtführung mit Sieg aus

Der Südafrikaner Kelvin van der Linde hat seine Gesamtführung in der "neuen" DTM durch seinen zweiten Saisonsieg ausgebaut.

Drittes DTM-Wochenende in Belgien

Zur Galerie >

Lausitzring (SID) - Der Südafrikaner Kelvin van der Linde hat seine Gesamtführung in der "neuen" DTM durch seinen zweiten Saisonsieg ausgebaut. Der Audi-Pilot triumphierte im belgischen Zolder vor dem früheren Champion Mike Rockenfeller (Neuwied/Audi) und dem ehemaligen Formel-1-Piloten Alex Albon (Thailand/Ferrari). Am Sonntag (13.30 Uhr/Sat.1) steigt in Zolder auch der sechste Saisonlauf.

Mit seinem fünften Top-Vier-Ergebnis im fünften Rennen untermauerte van der Linde seine Favoritenstellung in der Meisterschaft. Der 25-Jährige hatte in der artverwandten ADAC GT Masters zweimal den Titel gewonnen und besitzt somit Erfahrungsvorteile insbesondere gegenüber Piloten, die jahrelang unter dem alten DTM-Reglement gefahren sind.

In der DTM kommen in diesem Jahr - anders als in der Vergangenheit - keine teuren Prototypen mehr zum Einsatz, sondern seriennähere GT3-Autos. Auch betreiben die Hersteller die DTM nicht mehr werksseitig, stattdessen werden die Autos nun von Kundenteams eingesetzt.

 

Auch interessant:
Erster Doppelsieg der DTM-Saison: Kelvin van der Linde triumphiert vor ABT-Kollege Rockenfeller
DTM-Pechvogel Juncadella: zuerst Bestzeit, dann Heckschaden
„Home of DTM“ fordert die DTM-Asse: Zolder verzeiht keine Fehler

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln

| Bildergalerie