Anzeige

Jean-Eric Vergne schaffte es nicht in die Punkte
© mspb | Zoom

Formel 1 2012 Monte Carlo: Toro Rosso verpasst die Punkte in Monaco

(Speed-Magazin) Für die Scuderia Toro Rosso war es ein Rennen zum vergessen. Beim Formel 1 Grand Prix im Fürstentum konnte weder Jean-Eric Vergne noch Daniel Ricciardo von den Ausfällen an der Spitze profitieren. Vergne erreichte das Ziel nur auf Rang 2 während sein Teamkollege das Ziel nicht einmal erreichte.

[Content_AD]"Nach dem Start haben viele Fahrer die erste Kurve abgekürzt und ich fand mich hinter einem Marussia wieder, wodurch ich viel Zeit verlor", ärgerte sich Jean-Eric Vernge. "Ich war auf einer Einstopp-Strategie und ich habe einen frühen Boxenstopp gemacht. Danach hatte ich eine sehr gute Pace, bis dann 14 Runden vor dem Ende meine Reifen nahezu komplett heruntergefahren waren. Ich habe dann auf Intermediates gewechselt, aber der Regen war nicht stark genug. Ich hoffe auf ein besseres Rennen in Kanada."

"Ich hatte einen guten Start und musste einem Unfall vor mir ausweichen", erklärte Daniel Ricciardo. "Auch dadurch konnte ich ein paar Positionen gutmachen und ich war hinter Paul di Resta, der auf einer anderen Strategie unterwegs war. Wir hatten eine gute Pace und nach dem Wechsel hatte ich freie Fahrt, bis ich auf Kovalainen und Button aufschloss. Ich versuchte zu überholen und habe mir dann wohl die Lenkung beschädigt. Bis dahin habe ich das Rennen genossen."

Manuel Schulz

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse