Anzeige

Flörsch ist bei der DTM für das ABT-Team am Start
© ABT SPORTSLINE/ABT SPORTSLINE/ABT SPORTSLINE/ | Zoom

Flörsch vor DTM-Einstand: "Jede Frau kann Motorsport betreiben"

DTM-Neuling Sophia Flörsch wirbt für einen gleichberechtigten Motorsport.

Köln (SID) - DTM-Neuling Sophia Flörsch wirbt für einen gleichberechtigten Motorsport. "Ich will nicht herausstechen, weil ich eine Frau bin, sondern als Rennfahrerin wahrgenommen werden, wie meine männlichen Kollegen auch", sagte die 20-Jährige in einem Interview mit der Welt vor den am Mittwoch startenden Testfahrten am Hockenheimring.

Als erste Frau seit knapp zehn Jahren in der DTM ärgert Flörsch die oftmals fehlende Gleichberechtigung von Männern und Frauen. "Es braucht innovative, mutige Partner", erklärt Flörsch und wünscht sich einen "Wettkampf unter gleichen Voraussetzungen". Damit spricht sich die gebürtige Münchnerin gegen eine Quote und für "eine Herausforderung auf gleicher Augenhöhe" aus. So könne der Motorsport als Vorbild vorangehen. 

Die DTM-Saison startet am 18. Juni in Monza (Italien).

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln