Anzeige

Audi RS 5 DTM Testträger, Mike Rockenfeller
© Audi Motorsport | Zoom

Erfolgreicher DTM-Test für Audi in Jerez

Auf der spanischen Rennstrecke in Jerez de la Frontera hat sich Audi Sport auf die neue DTM-Saison vorbereitet. Nico Müller und Mike Rockenfeller drehten von Mittwoch bis Freitag mit dem Testträger des Audi RS 5 DTM für die Saison 2020 insgesamt 378 Runden. „Es war generell ein sehr guter Test für Audi“, sagte Andreas Roos, DTM-Projektleiter bei Audi Sport. „Wir konnten alle wichtigen Punkte unseres Testprogramms abarbeiten. Jetzt geht es darum, in der Winterpause aus den gesammelten Informationen und Daten die richtigen Schlüsse zur Vorbereitung der neuen Saison zu ziehen.“

Im Rahmen des traditionellen „Young Driver Test“ der DTM hatten zudem die beiden neuen Piloten des Audi-Kundenteams WRT Team Audi Sport die Gelegenheit, erste Erfahrungen mit dem Audi RS 5 DTM zu sammeln. „Ed Jones und Fabio Scherer haben beide mit sehr guten Rundenzeiten geglänzt und gezeigt, dass sie mit dem Audi RS 5 DTM auf Anhieb gut zurechtkommen“, sagte Roos.
 
Ed Jones (24) aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Schweizer Fabio Scherer (20) wurden vom WRT Team Audi Sport am Mittwoch als DTM-Fahrer für die Saison 2020 bestätigt.
 
Auch Robin Rogalski durfte in Jerez das Meisterauto der DTM 2019 fahren. Der Pole gewann in diesem Jahr den Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup und erhielt als Lohn dafür die Testgelegenheit im mehr als 610 PS starken DTM-Auto.
 
Weiter geht es in der DTM vom 16. bis 18. März 2020 bei den offiziellen Testfahrten in Monza (Italien).Auf der spanischen Rennstrecke in Jerez de la Frontera hat sich Audi Sport auf die neue DTM-Saison vorbereitet. Nico Müller und Mike Rockenfeller drehten von Mittwoch bis Freitag mit dem Testträger des Audi RS 5 DTM für die Saison 2020 insgesamt 378 Runden. „Es war generell ein sehr guter Test für Audi“, sagte Andreas Roos, DTM-Projektleiter bei Audi Sport. „Wir konnten alle wichtigen Punkte unseres Testprogramms abarbeiten. Jetzt geht es darum, in der Winterpause aus den gesammelten Informationen und Daten die richtigen Schlüsse zur Vorbereitung der neuen Saison zu ziehen.“

Audi Motorsport