Anzeige

Für Esmee Hawkey endete das Rennen an der Mauer von Turn1
© Speedpictures | Zoom

Duell der DTM-Damen nach zwei Runden beendet

Duell der DTM-Damen nach zwei Runden beendet. Esmee Hawkey legte ihren T3-Lamborghini in Runde drei hefig an der Mauer in Turn1 ab. „Ich hatte übersteuern und habe das Heck verloren. Ich habe versucht es wieder einzufangen und traf eine Bodenwelle und dann war es vorbei."

DTM Lausitzring - Traditionsrennserie jetzt mit GT-Rennwagen

Zur Galerie >

T3-Motorsport versucht nun einen GT-Masters Lambo  für Esmee Hawkey als Ersatzauto zu organisieren. Das Einsatzauto hat beim Chrash einen Schaden am Rahmen abbekommen und kann nicht bis morgen repariert werden.Konkurrentin Sophia Flörsch drehte sich ebenfalls ins aus. Vorangegangen war eine Kollision vor ihr, der die Abt-Pilotin ausweichen wollte und sich dabei selbst weggedreht hat. Sie konnte anschließend zwar noch zur Box fahren, musste dann aber wegen Motor-Aussetzern aufgeben.

Auch interessant:
DTM: P9 statt Podest - 5 Sek. Zeitstrafe kostet Sheldon van der Linde Podestplatz.
DTM Trophy: Belgier Nico Verdonck triumphiert im Toyota
DTM: Mercedes-Pilot Ellis gewinnt auf dem Lausitzring

Horst Bernhardt

| Bildergalerie