Anzeige

Verhältnis Götz vs. van der Linde bleibt angespannt
© Speedpictures | Zoom

DTM: Verhältnis Maxi Götz – Kelvin van der Linde weiterhin angespannt

Bereits am Lausitzring krachte es verbal zwischen HRT-Pilot Maxi Götz und Abt-Konkurrent Kelvin van der Linde. Das Zolder-Wochenende vertiefte die Gräben der beiden DTM-Piloten weiter. Nach dem Qualifying am Sonntag sorgte van der Linde mit einem Posting auf Instagram für Aufsehen: „Mein Freund, hör auf rum zu heulen“, kommentierte er Götz Aussage nach dem Abbruch des Qualifings, das der Mercedes Pilot als „Witz“ bezeichnete. 

„Ich respektiere dich als Rennfahrer, aber halt einfach mal die Klappe und fahr einfach. Gratuliere anderen, wenn sie gewonnen haben, so wie du es auch erwartest, wenn du gewinnst.“ Götz hatte van der Linde nach seinem Sieg am Samstag nicht gratuliert, was dem Abt-Audi-Pilot sauer aufgestoßen war. Der AMG-Pilot scherzte: „Er hat gewonnen? Wirklich? Ich war mit meinem Team im Meeting und habe ihn nach dem Rennen nicht umarmt oder was auch immer. Das ist nicht meine Aufgabe.“ Van der Linde und Audi hätten zwar großartige Arbeit abgeliefert und den Sieg verdient, „Aber ich sehe keinen Grund, ihm zum Sieg zu gratulieren“, richtete Götz seinem Konkurrenten van der Linde aus. Wir sind gespannt auf die nächste Runde!
 

Auch interessant:
DTM: Daniel Juncadella erfolgreich am Daumen operiert
DTM zündet motorsportliches Feuerwerk am Nürburgring: 23 Rennwagen, erstmals Porsche, erstmals seit 34 Jahren sieben Marken
DTM: SSR Performance bringt am Nürburgring Porsche in die DTM

Horst Bernhardt