Anzeige

DTM in Hockenheim: Zweiter Saisonsieg des Österreichers Lucas Auer im Mercedes-AMG des Teams WINWARD
© DTM Media | Zoom

DTM steht am Norisring ein Herzschlagfinale bevor: Lawson führt das Titel-Quartett an - Auer mit zweitem Saisonsieg in Hockenheim

Der DTM steht am nächsten Wochenende (08.-10. Oktober) ein Herzschlagfinale bevor: Vier Fahrer kommen vor den letzten beiden Saisonrennen noch für den Titel in Frage. Während der Österreicher Lucas Auer mit dem Mercedes-AMG des Teams WINWARD am Sonntag in Hockenheim seinen zweiten Saisonsieg feierte, verschaffte sich der erst 19 Jahre alte Neuseeländer Liam Lawson im Red Bull-Ferrari mit dem zweiten Platz einen 14-Punkte-Vorsprung im Titelkampf und liegt nun mit 206 Punkten in Front. Dritter in Hockenheim wurde der Uffenheimer Maximilian Götz im HRT-Mercedes, der mit nunmehr 180 Punkten seine Titelambitionen wahrte.

DTM Hockenheimring

Zur Galerie >

Der Südafrikaner Kelvin van der Linder, der im ABT-Audi am Samstag mit seinem vierten Saisonsieg die Tabellenführung zurückerobert hatte, musste sich am Sonntag nach zwei Strafen mit Rang zehn und nur einem Punkt begnügen. Mit 192 Zählern ist van der Linde Tabellenzweiter, hinter Lawson und vor Götz. Marco Wittmann (GER) kam mit dem Walkenhorst-BMW außerhalb der Punkte ins Ziel, hat aber mit 165 Punkten immer noch die Chancen, auf seiner Hausstrecke den dritten Titel einzufahren.
 
Jetzt kommt es in nur einer Woche (08.-10. Oktober) zum großen Showdown beim Finale der DTM 2021^auf dem Norisring, dem nur 2,3 Kilometer langen Stadtkurs in Nürnberg.
 

Auch interessant:
DTM: Lawson Titelfavorit vor dem Finale - Sieg für Auer
DTM Express: Punktegleichstand! Kelvin van der Linde gleicht mit viertem Sieg gegen Lawson aus
DTM: Van der Linde nach Sieg neuer Spitzenreiter

DTM Media

| Bildergalerie