Anzeige

Bruno Spengler, BMW Bank M4 DTM, BMW Team MTEK, Spielberg
© BMW | Zoom

DTM Spielberg Qualifying 2: Schwieriges Qualifying für BMW Piloten im verregneten Spielberg

(Speed-Magazin.de / DTM 2015 Ergebnisse) Starker Regen vor dem Qualifying zum zehnten DTM-Rennen der Saison auf dem Red Bull Ring (AT) hat am Sonntag für extrem schwierige Streckenverhältnisse während der 20-minütigen Session gesorgt. Mit diesen Bedingungen kamen die BMW M4 DTM nicht so gut zurecht wie die Konkurrenz: Die acht BMW DTM-Piloten verpassten den Sprung in die Top-Ten.

Martin Tomczyk (DE, BMW M Performance Parts M4 DTM) und Maxime Martin (SAMSUNG BMW M4 DTM) kamen auf die Positionen 14 und 15. António Félix da Costa (PT, Red Bull BMW M4 DTM) erreichte den 18. Platz, Bruno Spengler (CA, BMW Bank M4 DTM), Marco Wittmann (DE, Ice-Watch BMW M4 DTM), Tom Blomqvist (GB, BMW M4 DTM), Augusto Farfus (BR, Shell BMW M4 DTM) und Timo Glock (DE, DEUTSCHE POST BMW M4 DTM) belegten die Positionen 20 bis 24.

Das sagt der bestplatzierte BMW Fahrer.

„Die Leistung im Regen war nicht gut. Ich hatte mir mehr erwartet. Ob es am Set-up lag, die anderen gepokert haben oder die Reifendrücke nicht gepasst haben – das müssen wir jetzt herausfinden. Das Ergebnis ist enttäuschend. Unser Auto war einfach nicht schnell genug. Zum Ende hin haben die Regenreifen dann auch noch abgebaut, und es hat wieder stärker angefangen zu regnen. Dann war erst recht keine Verbesserung mehr möglich.“ – Martin Tomczyk (BMW Team Schnitzer, 14. Platz)