Anzeige

Spielberg: Rast rückt nachträglich auf Rang zehn vor
© FIRO/FIRO/SID/firo Sportphoto/dppi | Zoom

DTM: Rast holt nur einen Punkt - Titelkampf spitzt sich zu

Der Titelkampf in der DTM hat sich vor dem finalen Wochenende noch einmal zugespitzt.

Köln (SID) - Der Titelkampf in der DTM hat sich vor dem finalen Wochenende noch einmal zugespitzt. Der dreimalige Champion Rene Rast vom Audi Team ABT fuhr im zweiten Rennen auf dem Red Bull Ring in Österreich am Sonntag als Elfter zunächst nicht in die Punkte, aufgrund einer nachträglichen Zeitstrafe gegen einen Konkurrenten rückte er später auf Rang zehn vor und nahm zumindest einen Zähler mit.

Der Gesamtführende Sheldon van der Linde (BMW) aus Südafrika ging als Elfter leer aus und kassierte damit den nächsten Rückschlag. Davon profitierte neben dem österreichischen Tagessieger Thomas Preining (Porsche) auch dessen Landsmann Lucas Auer (Mercedes), der als Sechster und mit der schnellsten Rennrunde den Rückstand auf van der Linde auf nur noch elf Punkte verkürzte und damit in der Gesamtwertung an Rast vorbei auf Position zwei sprang. Preining machte mit seinem Heimsieg einen Sprung auf den vierten Rang.

Am Samstag hatte Rast beim Sieg des Neuseeländers Nick Cassidy (Ferrari) den Titelkampf mit einem zweiten Platz wieder spannend gemacht, van der Linde hatte als Elfter die Punkte verpasst. Die Entscheidung fällt nun bei der letzten Station in Hockenheim (8./9. Oktober).

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln