Anzeige

Formel-3 EM Champion Esteban Ocon
© Speedpictures | Zoom

DTM Rahmenserien 2015: Das sind die starken Partner für die Renn-Action im DTM Rahmenprogramm

(Speed-Magazin.de / DTM / Horst Bernhardt) Selbst wenn die Motoren der DTM-Boliden verstummt und die Fahrzeuge in den Tiefen der Boxen verschwunden sind, bleibt es für die Fans an den Rennstrecken interessant.  Mit der Formel 3 Europameisterschaft und dem Porsche Carrera Cup geben zwei attraktive Rahmenserien seit vielen Jahren Vollgas im Umfeld der DTM und sind damit fester Bestandteil des Veranstaltungspakets der Deutsche Tourenwagen Meisterschaft.

Die Formel 3

...gilt als das Sprungbrett für talentierte junge Rennfahrer. Wer sich in der Formel 3 EM behauptet, empfiehlt sich gleichzeitig für höhere Aufgaben. Zahlreiche Stars der DTM und der Formel-1 haben die harte Schule der Formel-3 durchlaufen. Ob der amtierende DTM-Champion Marco Wittmann, ebenso sein Markenkollege Bruno Spengler, die Mercedes Piloten Gary Paffett, Paul di Resta und Jamie Green oder Audi Pilot Edoardo Mortara - alle haben sich in der Formel 3 durchgesetzt. Beim Formel-1 Auftakt in Australien standen sie zusammen auf dem Podium: Sechs WM-Titel und ein Vize -Champion - und alle kommen aus der Formel3: Lewis Hamilton, Nico Rosberg und Sebastian Vettel duellierten sich im DTM-Rahmenprogramm vor ihrer Formel-1 Karriere.

35 Rookies aus 17 Nationen...

...gehen 2015 in der Formel 3 EM an den Start. An sieben DTM-Wochenenden geht es für die aufstrebenden Youngster um Punkte und Siege im Meisterschaftskampf. Neben freiem Training und Qualifying müssen die Nachwuchsstars drei Rennen absolvieren, was volle Action verspricht.

Volles Starterfeld im Porsche Carrera Cup
Volles Starterfeld im Porsche Carrera Cup
© Speedpictures
Der Porsche Carrera Cup

...gilt als der schnellste Markenpokal schlechthin. Ein prall gefülltes Starterfeld und die 460 PS starken Porsche Cup 911er versprechen packenden Motorsport. Die Rennen sind geprägt von einer hohen Leistungsdichte und packenden Tür-an-Tür Duellen mit gelegentlichem Lackaustausch. 2014 feierte der Porsche Marken-Cup sein 25jähriges Jubiläum. Auch der Porsche Cup erweist sich als gute Adresse für höhere Aufgaben. Mike Rockenfeller, DTM Champion 2013 und Le Mans Sieger 2010 mit Audi, kommt aus dem Carrera Cup, ebenso wie Timo Bernhard, Lucas Luhr oder Dirk Müller, die feste Grössen im internationalen Langstrecken-Sport sind. Neun Rennen stehen im diesjährigen Kalender, davon acht im Rahmen der DTM und eins im Rahmenprogramm des 24 Stunden-Rennens am Nürburgring. Neben freiem Training und Qualifying  dürfen sich die Fans auf zwei Rennen in der Motorsport Saison 2015 freuen.

Horst Bernhardt