Anzeige

Jamie Green, Rene Rast und Mike Rockenfeller die Top 3 im Qualifying
© Speedpictures | Zoom

DTM Qualifying 2 Ergebnisse: Rene Rast vor Titelgewinn-Nico Müller erlebt Debakel

Der Tabellenführer und Gewinner des Samstagsrennens schaffte sich im Qualifying zum zweiten DTM-Rennen eine Hervorragende Ausgangsposition für den vorzeitigen Titelgewinn. Hinter Teamkollege Jamie Green fuhr der gebürtige Mindener auf Startplatz zwei.

 Mit den zwei Zusatzpunkten hat Rene Rast nun 264 Zähler auf seinem Konto. Rast darf auf keine große Gegenwehr seines Teamkollegen zählen und einem entspannten Rennen entgegen sehen. Nach seinem verkorksten Rennen gestern (Frühstart mit folgender Durchfahrtsstrafe) erlebte Nico Müller im entscheidenden Moment ein weiteres Debakel. Nur Startplatz 14 und schlechtester Audi-Pilot. Nach seinem schlechtesten Qualifying der Saison muss der Schweizer seine Titelambitionen wohl abschreiben. Ein Sensorproblem und eigene Fehler in den schnellen Runden sollen zu dem schlechten Abschneiden geführt haben.

Ein enttäuschter Nico Müller nach dem Quali
Ein enttäuschter Nico Müller nach dem Quali
© Speedpictures
Die Audi Dominanz setzte sich auch im Qualifying zum zweiten Rennen fort. Sechs RS 5 DTM in den ersten drei Startreihen. Hinter dem Führungsduo platzierten sich Mike Rockenfeller, Robin Frijns, Jonathan Aberdein und Loic Duval. Timo Glock als bester BMW Pilot holte sich den 7. Startplatz. Neben ihm Marco Wittmann, der sich gestern beschwerte das Bruno Spengler ihn nicht vorgelassen hat um seine Chancen in der Meisterschaft aufrecht zu halten. Es folgen Bruno Spengler, Sheldon Van der Linde und Philipp Eng. Pietro Fittipaldi startet von der 12. Position. Joel Eriksson dahinter und Nico Müller. Am Ende des Startfeldes das Aston Martin Quartett Ferdinand Habsburg, Daniel Juncadella, Jake Dennis und Paul di Resta.

Pos.Nr.FahrerTeamZeitauf F.auf V.Rdn.
1 53 J. Green Audi Sport Team Rosberg 1:20.032     11
2 33 R. Rast Audi Sport Team Rosberg 1:20.033 0.001   11
3 99 M. Rockenfeller Audi Sport Team Phoenix 1:20.107 0.075 0.074 12
4 4 R. Frijns Audi Sport Team Abt Sportsline 1:20.122 0.090 0.015 11
5 27 J. Aberdein WRT Team Audi Sport 1:20.171 0.139 0.049 12
6 28 L. Duval Audi Sport Team Phoenix 1:20.220 0.188 0.049 12
7 16 T. Glock BMW Team RMR 1:20.270 0.238 0.050 12
8 11 M. Wittmann BMW Team RMG 1:20.312 0.280 0.042 10
9 7 B. Spengler BMW Team RMG 1:20.317 0.285 0.005 10
10 31 S. van der Linde BMW Team RBM 1:20.342 0.310 0.025 11
11 25 P. Eng BMW Team RMR 1:20.344 0.312 0.002 12
12 21 P. Fittipaldi WRT Team Audi Sport 1:20.445 0.413 0.101 12
13 47 J. Eriksson BMW Team RBM 1:20.489 0.457 0.044 12
14 51 N. Müller Audi Sport Team Abt Sportsline 1:20.495 0.463 0.006 12
15 62 F. Habsburg R-Motorsport Aston Martin 1:20.633 0.601 0.138 11
16 23 D. Juncadella R-Motorsport Aston Martin 1:20.946 0.914 0.313 11
17 76 J. Dennis R-Motorsport Aston Martin 1:21.061 1.029 0.115 12
18 3 P. di Resta R-Motorsport Aston Martin       1

Horst Bernhardt