Die Top-Drei des vierten Qualifying der DTM-Saison 2013
© ITR | Zoom

DTM Lausitzring - Startaufstellung: Stimmen der Top-3 nach dem Qualifying auf dem Eurospeedway

(Speed-Magazin / DTM 2013) Auf dem Eurospeedway in der Lausitz sicherte sich der Mercedes-Pilot Christian Vietoris seine erste Pole-Position in der DTM. Gary Paffett machte die reine Mercedes Startreihe eins perfekt. Jamie Green beschenkte sich selbst zu seinem 31. Geburtstag und fuhr in die zweite Startreihe.

„Ich bin happy, so ein Auto hatte ich schon lange nicht mehr im Qualifying“, sagte der Pole-Sitter Christian Vietoris nach dem Zeittraining. „Ich hatte richtig viel Grip und konnte mit dem Wagen alles machen, was ich wollte. Wir haben viel gearbeitet, und ich hoffe auf die gleiche Pace wie in den letzten Rennen“, sagte der Mercedes-Fahrer. „Wir müssen den Optionsreifen so lange wie möglich am Leben halten, da er noch schneller ist als der Basis-Slick.“

Paffet geht als Favorit auf den Sieg ins Rennen
Paffet geht als Favorit auf den Sieg ins Rennen
© ITR
Auch Gary Paffett war am Ende mit der Leistung zufrieden. „Der zweite Platz ist ein tolles Ergebnis, denn bisher war es besonders im Qualifying sehr hart für mich. In Durchgang drei lief es perfekt, im letzten Stint habe ich leider ein bisschen Zeit liegen lassen“, so der 32-jährige. „Ich bin aber sehr glücklich, dass wir drei Autos unter den Top Vier haben. Im Rennen müssen wir die Optionsreifen von Hankook richtig einsetzen.“

Audi-Pilot Jamie Green fuhr in der Lausitz sein bestes Qualifying-Ergebnis für seinen neuen Arbeitgeber ein. „Mein Fahrzeug-Setup ist für diese Strecke sehr gut und wird auch für das Rennen passen. Ich hoffe natürlich auf einen Sieg, aber es ist schwer zu sagen, wie es mit den Optionsreifen läuft, denn die Fahrzeug-Balance ist auf den Basis-Slick ausgelegt“, sagte der 31-jährige. „Aber das ist für alle gleich und macht die Sache in der DTM so interessant.“

Das Qualifying-Ergebnis aus der Lausitz:

1. Christian Vietoris - Mercedes
2. Gary Paffett - Mercedes
3. Jamie Green - Audi
4. Robert Wickens - Mercedes
5. Bruno Spengler - BMW
6. Mike Rockenfeller - Audi
7. Adrien Tambay - Audi
8. Edoardo Mortara - Audi
9. Roberto Merhi - Mercedes
10. Augusto Farfus - BMW
11. Pascal Wehrlein - Mercedes
12. Dirk Werner - BMW
13. Filipe Albuquerque - Audi
14. Timo Glock - BMW
15. Daniel Juncadella - Mercedes
16. Miguel Molina - Audi
17. Timo Scheider - Audi
18. Mattias Ekström - Audi
19. Marco Wittmann - BMW
20. Joey Hand - BMW
21. Andy Priaulx - BMW
22. Martin Tomczyk - BMW


HIER geht es zur Startaufstellung zum vierten Saisonlauf der DTM!

Nichts vom Rennen verpassen, mit dem Speed-Magazin.de DTM-Liveticker!

Stephan Carls