Gary Paffett gewinnt das DTM Rennen auf dem Lausitzring!
© DTM | Zoom

DTM im Detail aus dem Liveticker: Paffett holt auf dem Lausitzring ersten Mercedes-Benz-Sieg der Saison 2013

(Speed-Magazin.de / DTM Liveticker 2013) Das DTM Rennen am EuroSpeedway im Detail: Grosser Jubel bei Gary Paffett und Mercedes-Benz: Beim vierten DTM-Saisonrennen 2013 auf dem Lausitzring überquerte der Brite im DTM Mercedes AMG C-Coupé nach 52 Runden als Sieger die Ziellinie. Vom zweiten Platz gestartet übernahm er bereits beim Start die Führung und verteidigte diese bis ins Ziel. Zweiter wurde Mike Rockenfeller (Audi). Das Podium in der Lausitz komplettierte Christian Vietoris (Mercedes-Benz) auf dem dritten Rang. Bester BMW-Pilot war Bruno Spengler auf Rang sieben. In der Fahrerwertung liegen Spengler und Rockenfeller nach vier DTM-Rennen mit 59 Punkten gleichauf. Dahinter ist Gary Paffett nach seinem 20. DTM-Sieg mit 47 Punkten Dritter.

Das Rennen im Detail 
Lufttemperatur: 22,9 °C Asphalttemperatur: 29,6 °C
13:30 Start in die Einführungsrunde auf dem Lausitzring. Das Rennen geht über 52 Runden (=180,856 Kilometer).
Wetter Lufttemperatur: 22,9 °C; Asphalttemperatur: 29,6 °C
Start Start Guter Start von Paffett, der die Führung erobern kann. Vietoris bleibt Zweiter vor Green.
1. Runde Werner dreht sich in der ersten Kurve. Wickens verliert Platz vier an Spengler.
2. Runde Reihenfolge: Paffett, Vietoris, Green, Spengler, Wickens, Rockenfeller, Tambay, Merhi, Mortara und Albuquerque belegen die Positionen eins bis zehn.
3. Runde Wehrlein überholt Albuquerque für Platz zehn und attackiert anschließend Mortara für Platz neun. DRS ist ab sofort erlaubt.
4. Runde Wickens, Rockenfeller, Tambay, Mortara, Juncadella und Tomczyk kommen zum ersten Pflichtboxenstopp herein.
5. Runde Frühstart von Andy Priaulx. Der Brite bekommt eine Durchfahrtsstrafe. Die nächsten Boxenstopps: Merhi, Albuquerque, Scheider, Ekström und Hand kommen zum Reifenwechsel an die Box. Priaulx tritt seine Strafe an.
6. Runde Erster Boxenstopp von Glock.
8. Runde Scheider und Ekström biegen zum Reifenwechsel in die Boxengasse ein.
9. Runde Erster Boxenstopp von Farfus und Albuquerque.
10. Runde Markeninternes Duell mit Folgen: Tomczyk und Priaulx geraten aneinander; Tomczyk dreht sich in Folge einer Berührung mit Priaulx.
11. Runde Boxenstopp von Werner.
14. Runde Boxenstopps von Glock und Hand.
17. Runde Juncadella überholt am Ende der Start-Ziel-Geraden Mortara, muss den Platz aber wieder an den Italiener zurückgeben, weil er die Strecke verlassen hat.
19. Runde Boxenstopp von Wittmann. Auch Farfus kommt an die Box.
20. Runde Molina kommt an die Box.
21. Runde Ekström überholt Scheider für Platz 18. Wehrlein an die Box.
23. Runde Reihenfolge: Paffett führt mit 3,156 Sekunden vor Vietoris. Green belegt Platz drei vor Spengler, Wickens, Rockenfeller, Merhi, Tambay, Juncadella und Wehrlein. Die drei Erstplatzierten haben noch keinen der beiden Pflichtboxenstopps gemacht. Am Ende der Runde kommt Spengler an die Box.
24. Runde Spengler sortiert sich nach seinem Boxenstopp vor Merhi und Tambay wieder ein. Rockenfeller attackiert Wickens für Platz vier. Erster Boxenstopp von Green - auch Priaulx kommt an die Box.
25. Runde Green kommt knapp vor Spengler wieder zurück auf die Strecke. Rockenfeller ist an Wickens vorbei und neuer Vierter. Paffett und Vietoris kommen an die Box.
26. Runde Paffett kommt vor Rockenfeller zurück auf die Strecke; Vietoris verliert seinen zweiten Platz an den Audi-Piloten.
27. Runde Boxenstopp von Merhi.
29. Runde Spengler muss sich gegen die Angriffe von Tambay wehren - es geht um Platz fünf.
30. Runde Beim Anbremsen der ersten Kurve überholt Juncadella Tambay für Platz sechs. Wittmann an die Box.
31. Runde Rockenfeller hat 0,791 Sekunden Rückstand auf den Führenden Paffett. Dahinter Vietoris auf Platz drei und Green auf vier. Spengler, Juncadella, Tambay, Mortara, Wickens und Wehrlein belegen die Positionen fünf bis zehn.
32. Runde Werner greift am Ende der Start-Ziel-Geraden Wehrlein an für Platz acht, muss sich aber noch geschlagen geben.
34. Runde Werner geht an Wehrlein vorbei und ist jetzt Zehnter.
35. Runde Juncadella kommt an die Box.
37. Runde Merhi überholt Tambay für Platz zehn, Wehrlein rutscht auch mit durch und ist Elfter.
38. Runde Boxenstopp von Priaulx.
39. Runde Zweiter Boxenstopp von Spengler.
40. Runde Zweiter und letzter regulärer Boxenstopp von Paffett - auch Green kommt zum zweiten Boxenstopp herein.
41. Runde Zweiter Boxenstopp von Vietoris.
42. Runde Boxenstopp von Rockenfeller. Auch Mortara und Wehrlein kommen zum Reifenwechsel an die Box.
43. Runde Boxenstopp von Scheider.
43. Runde Boxenstopp von Scheider.
44. Runde Ekström attackiert Merhi und geht auf der Start-Ziel-Geraden an dem Spanier vorbei. Werner an die Box.
46. Runde Reihenfolge: Gary Paffett führt das Rennen mit 2,020 Sekunden Vorsprung vor Mike Rockenfeller. 7,531 Sekunden dahinter ist Robert Wickens Dritter. Vietoris, Green, Spengler, Juncadella, Mortara, Ekström, und Merhi komplettieren die Top 10.
48. Runde Juncadella geht an Spengler vorbei uns ist jetzt Sechster.
49. Runde Ekström überholt Mortara für Platz acht.
50. Runde Wechsel auf Platz drei: Vietoris passiert Wickens am Ende der Start-Ziel-Geraden. DRS ist nun nicht mehr erlaubt. Hand überholt Molina für Platz 16.
51. Runde Wittmann kommt an die Box.
Ziel Paffett gewinnt vor Rockenfeller und Vietoris. Auf den weiteren Positionen: Wickend, Green, Juncadella, Spengler, Ekström, Mortara und Merhi.

DTM / J.M