Anzeige

Frijns hat seinen ersten Sieg in der DTM gefeiert
© SID | Zoom

DTM: Frijns feiert Heimsieg - Rast nur Fünfter

Premierenerfolg für Robin Frijns: Der niederländische Audi-Pilot hat seinen ersten Sieg in der DTM gefeiert und den zweiten Platz in der Gesamtwertung erobert. Beim Heimspiel in Assen triumphierte Frijns vor Loic Duval (Frankreich) und Nico Müller (Schweiz), der im siebten Saisonrennen bereits zum sechsten Mal aufs Podium fuhr. Enttäuschend verlief das Rennen dagegen für Rene Rast, der nur Fünfter wurde.

"Es könnte wirklich einen schlechteren Ort geben, um den ersten Sieg in der DTM zu holen. Ich bin super glücklich", sagte Frijns bei Sat.1: "Das Managen der Reifen hat gut geklappt, ich bin zufrieden."
 
Deutlich weniger zufrieden war Titelverteidiger Rast, der Mindener rutschte in der Gesamtwertung mit nun 107 Punkten hinter Müller (149) und Frijns (119) auf Platz drei ab. Rast fuhr lange in der Spitzengruppe mit, konnte das Tempo dann aber nicht mehr mitgehen. Im Gegenteil: Den deutlich schnelleren Mike Rockenfeller (Neuwied) musste er in der Schlussphase ohne große Gegenwehr passieren lassen. Am Ende betrieb er mit seinem fünften Platz Schadensbegrenzung. 
 
Vor zwei Wochen hatte der Österreicher Lucas Auer völlig überraschend die Audi-Dominanz gebrochen und BMW mit seinem Sieg im Sonntagsrennen auf dem Lausitzring den ersten DTM-Erfolg seit August 2019 beschert. Diesmal aber rückten die Ingolstädter die Kräfteverhältnisse eindrucksvoll zurecht. Die Plätze eins bis fünf gingen an Audi, bester BMW-Pilot war Jonathan Aberdein aus Südafrika als Sechster. Er hatte aber 26 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Frijns.
 
Der ehemalige Formel-1-Fahrer Robert Kubica aus Polen wurde im BMW Zehnter und ergatterte somit seinen ersten Punkt in der DTM. Am Sonntag (13.30 Uhr/Sat.1) folgt das achte von insgesamt 18 Saisonrennen. An diesem Wochenende in den Niederlanden sind erstmals Fans zugelassen.

Position Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf F. Abstand auf V. Rnd.
1 4 R. Frijns Audi Sport Team Abt 53:45.729      
2 28 L. Duval Audi Sport Team Phoenix 53:46.234 0.505 0.505  
3 51 N. Mller Audi Sport Team Abt 53:46.679 0.95 0.445  
4 99 M. Rockenfeller Audi Sport Team Phoenix 53:48.917 3.188 2.238  
5 33 R. Rast Audi Sport Team Rosberg 53:59.464 13.735 10.547  
6 27 J. Aberdein BMW Team RMR 54:12.497 26.768 13.033  
7 62 F. Habsburg WRT Team Audi Sport 54:16.333 30.604 3.836  
8 31 S. van der Linde BMW Team RBM 54:17.065 31.336 0.732  
9 16 T. Glock BMW Team RMG 54:22.617 36.888 5.552  
10 8 R. Kubica Orlen Team ART 54:29.305 43.576 6.688  
11 22 L. Auer BMW Team RMR 54:30.860 45.131 1.555  
12 10 H. Newey WRT Team Audi Sport 54:32.361 46.632 1.501  
13 25 P. Eng BMW Team RBM 54:42.574 56.845 10.213  
14 11 M. Wittmann BMW Team RMG 54:50.945 65.216 8.371  
15 13 F. Scherer WRT Team Audi Sport 55:08.822 83.093 17.877  
- 53 J. Green Audi Sport Team Rosberg 55:40.156

 

© 2008-2020 Sport-Informations-Dienst