Anzeige

Bestzeit für Sheldon vaan der Linde im Rowe BMW M6
© Speedpictures | Zoom

DTM freies Training Lausitzring: Sheldon van der Linde am schnellsten

Ganze 2tausendstel Sekunden schneller war der Südafrikaner im Rowe BMW als Formel1-Reservist Alex Albon im Alpha Tauri Ferrarivom AF-Corse Team. Van der Linde fuhr mit 1:31.221 (181,5 km/h) die schnellste Zeit der beiden freien Trainingssitzungen am Freitag.

DTM Lausitzring - Traditionsrennserie jetzt mit GT-Rennwagen

Zur Galerie >

Die neue Streckenvariante mit Turn1 des Ovalkurses in der Lausitz scheint dem BMW M6 zu liegen. Drittschnellster und bester Mercedes Vertreter war Lucas Auer im Winward AMG-Mercedes vorarjun Maini im GetSpeed Mercedes. Mike Rockenfeller im Abt Audi auf Rang fünf rundet die Markenvielfalt an der Spitze ab.

Im Vergleich zum ersten Training am Mittag, waren die Zeiten im zweiten Durchgang durchwegs um etwa 0,6 bis 0,8 Sekunden schneller. Das Starterfeld war am Nachmittag etwas weiter auseinandergezogen als im ersten Training. Lagen im ersten Durchgang noch 17 Piloten innerhalb einer Sekunde, waren es am Nachmittag nur noch 13, deren Rundenzeiten durch eine Sekunde getrennt waren.

Esmee Hawwkey war am Freitag zweimal schnellste Dame im DTM Starterfeld
Esmee Hawwkey war am Freitag zweimal schnellste Dame im DTM Starterfeld
© Speedpictures

Die überhöhte Kurve 1 stellte die Piloten zwar vor eine fahrerische Herausforderung, technische Probleme wegen derReifen gab es jedoch keine. Pech für Timo Glock: Nachdem er bereits im ersten Training Probleme mit dem elektronischen Lenksystem Space Drive hatte, blieb sein Rowe M6 im zweiten Training in der Box. Im Kampf um die Vormachtstellung der beiden Rennamazonen mußte sich Sophia Flörsch zweimal der Engländerin Esmee Hawkey geschlagen geben.

Pos. Nr. Fahrer Team Auto Zeit auf F. Abstand Rdn.
1 31 S. van der Linde Rowe Racing BMW M6 GT3 1:31.221 9
2 23 A. Albon AF Corse Ferrari 488 GT3 Evo 1:31.223 0.002 0.002 21
3 22 L. Auer Winward Racing Mercedes-AMG GT3 1:31.487 0.266 0.264 13
4 36 A. Maini GetSpeed Performance Mercedes-AMG GT3 1:31.632 0.411 0.145 16
5 9 M. Rockenfeller Abt Sportsline Audi R8 LMS 1:31.642 0.421 0.010 13
6 57 P. Ellis Winward Racing Mercedes-AMG GT3 1:31.654 0.433 0.012 19
7 4 M. Götz Haupt Racing Team Mercedes-AMG GT3 1:31.678 0.457 0.024 15
8 5 V. Abril Haupt Racing Team Mercedes-AMG GT3 1:31.786 0.565 0.108 14
9 11 M. Wittmann Walkenhorst Motorsport BMW M6 GT3 1:31.870 0.649 0.084 18
10 18 M. Buhk Mücke Motorsport Mercedes-AMG GT3 1:31.881 0.660 0.011 17
11 8 D. Juncadella GruppeM Racing Mercedes-AMG GT3 1:31.959 0.738 0.078 19
12 30 L. Lawson AF Corse Ferrari 488 GT3 Evo 1:31.986 0.765 0.027 20
13 51 N. Müller Audi Sport Team Rosberg Audi R8 LMS 1:32.081 0.860 0.095 22
14 10 E. Muth T3 Motorsport Lamborghini Huracan GT3 Evo 1:32.309 1.088 0.228 22
15 12 D. Gore Audi Sport Team Rosberg Audi R8 LMS 1:32.329 1.108 0.020 24
16 26 E. Hawkey T3 Motorsport Lamborghini Huracan GT3 Evo 1:32.740 1.519 0.411 21
17 99 S. Flörsch Abt Sportsline Audi R8 LMS 1:33.031 1.810 0.291 20
18 3 K. van der Linde Abt Sportsline Audi R8 LMS 0:00.000 2

Auch interessant:
DTM Lausitzring: BoP Anpassung
DTM: Kelvin van der Linde mit der ersten Bestzeit am Lausitzring
DTM donnert am Lausitzring mit 250km/h durch die Mutkurve

Horst Bernhardt

| Bildergalerie