Anzeige

T3 Lamborghini
© Speedpictures | Zoom

DTM: Esmee Hawkey mit T3 Lamborghini in DTM

Offiziell: Esmee Hawkey neben Sophia Flörsch zweite DTM-Pilotin 2021. Die 23jährige Britin wird mit einem Lamborghini Huracan GT3 Evo des Teams T3-Motorsport aus Dresden die DTM-Saison 2021 bestreiten. Das Team hat dies heute in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Damit stehen nun 19 Fahrzeuge in der Starterliste für die DTM für 2021. Die Britin fuhr 2019 in der W-Series, einer Formel-Rennserie in der nur Frauen am Start sind und gewann 2020 die Pro-Am-Klasse des britischen Porsche-Carrera-Cups. „Ich kann es nicht erwarten, loszulegen. Die DTM ist so eine prestigeträchtige Serie mit einer großen Geschichte. Daher ist es total aufregend, dass ich dabei sein darf", so Hawkey.

Unterstützt wird der DTM-Einsatz von ROKiT, der in den vergangenen Jahren das Formel1-Team Williams sponsorte und derzeit bei Susie Wolffs Formel-E-Team engagiert ist. Die britische Unternehmensgruppe ist neben dem Multimediabereich auch in zahlreichen anderen Sparten tätig. Man ist unter anderem auch Eigentümer der bayrischen Brauerei ABK, bei der sich um eine der ältesten der Welt handelt. Die Logos sind auf der Frontpartie von Hawkeys DTM-Auto zu sehen.

Esmee Hawkey ist neben Sophia Flörsch die zweite DTM Pilotin 2021
Esmee Hawkey ist neben Sophia Flörsch die zweite DTM Pilotin 2021
© Speedpictures


Hawkey hatte ursprünglich für 2021 bereits beim Damenteam Iron Lynx unterschrieben, wo sie mit Rahel Frey und Michelle Gatting in der ELMS einen Ferrari 488 GTE gesteuert hätte.

Doch der Vertrag wurde aufgelöst, weil ihr der von der FIA wegen falscher Daten verliehene Bronze-Status nicht zustand: Dafür muss man mindestens 30 Jahre alt sein. Der Bronze-Status galt als Mindestanforderung für die Serie. Nun hat Hawkey im letzten Moment doch noch ein Cockpit gefunden.
 

Horst Bernhardt