Anzeige

Rene Rast feiert seinen zweiten DTM-Titel mit Rang drei am Nürburgring
© DTM Media | Zoom

DTM Ergebnisse Nürburgring: Glückwunsch an Audi und René Rast zum Titelgewinn

Gerhard Berger, 1. Vorsitzender ITR e. V. „Erst einmal: Glückwunsch an Audi und René Rast zum Titelgewinn. Sie waren stets das Maß der Dinge. René Rast ist ein ganz besonderer Fahrer – er arbeitet hart und überlässt nichts dem Zufall. Unter Druck, bei Regen, bei Sonnenschein – er liefert stets. Nun freuen wir uns auf das Saisonfinale in Hockenheim. Nach der Entscheidung in Sachen Fahrertitel können wir uns dort auf so auf das erste gemeinsame Rennen von SUPER GT und DTM konzentrieren. Sechs Hersteller, Japan trifft Europa – das wird eine besondere Show.“

Jamie Green, Sieger
„Heute war ein hartes Rennen, ein großer Kampf bis zum Ende. Heute durften wir frei kämpfen, es zu gewinnen ist großartig. Glückwunsch an Audi und René Rast zum Titelgewinn! In Hockenheim geht es jetzt nochmal um die Teammeisterschaft und hoffentlich haben wir am Ende noch etwas zu feiern.“

Robin Frijns, 2. Platz
„Im ersten Stint hatte ich kleinere Probleme und kam an Loïc Duval nicht so recht vorbei, obwohl ich schneller war. Im zweiten Stint habe ich schnell auf René Rast aufgeschlossen und bin an ihm vorbei. Und auch die Lücke zu Jamie Green konnte ich schnell schließen. Mein Überholversuch war etwas überstürzt, denn ich habe geglaubt, es wäre mein einziger Versuch. Doch es war nicht die letzte, sondern die vorletzte Runde. Am Ende hat es trotz des Stresses viel Spaß gemacht. Diesmal war Jamie vorn, das nächste mal hoffe ich darauf, dass ich es bin.“

René Rast, 3. Platz und DTM-Champion 2019
„Ich bin mega-happy, klar. Bis zum Schluss wusste ich nicht, ob es gereicht hat, denn ich wusste nicht, auf welcher Position Nico Müller ins Ziel gekommen ist. Es ist ein bisschen wie beim ersten Titelgewinn, der unverhofft kam. Trotzdem hat sich dieser hier angekündigt. Wir hatten eine großartige Saison, waren immer konkurrenzfähig. Jetzt können wir das Finale in Hockenheim genießen – mit tollem Racing zusammen mit der SUPER GT.“

» Ergebnis – 2. Rennen, Nürburgring
01. Jamie Green (GBR), Audi, 41 Runden in 57.41,767 Min.
02. Robin Frijns (NED), Audi, + 0,442 Sek.
03. René Rast (GER), Audi, + 5,827 Sek.
04. Loïc Duval (FRA), Audi, + 10,813 Sek.
05. Jonathan Aberdein (RSA), Audi, + 11,121 Sek.
06. Nico Müller (SUI), Audi, 12,410 Sek.
07. Mike Rockenfeller (GER), Audi, 12,753 Sek.
08. Philipp Eng (AUT), BMW, + 19,886 Sek.
09. Timo Glock (GER), BMW, + 27,159 Sek.
10. Bruno Spengler (CAN), BMW, + 27,675 Sek.

Schnellste Rennrunde: René Rast (GER), Audi RS 5 DTM, 1.22,253 Min.
Pole-Position: Jamie Green (GBR), Audi RS 5 DTM, 1.20,032 Min.
Wetter: 23°C, sonnig
Strecke: 36–38°C, trocken

DTM Media