Anzeige

DTM Start auf dem Nürburgring
© DTM Media | Zoom

DTM Ergebnisse Nürburgring: Ernüchterung bei BMW und Aston Martin

Für BMW blieben nur drei Punktresultate übrig – zu wenig für eine der erfolgreichsten Marken in der DTM-Historie. Philipp Eng (AUT) hielt die BMW-Fahnen mit Rang acht am höchsten, Timo Glock (GER) wurde Neunter, Bruno Spengler (CDN) Zehnter. Bestplatzierter Aston-Martin-Fahrer war einmal mehr Daniel Juncadella (ESP), der als Zwölfter ins Ziel fuhr.

Trotz der Entscheidungen in Sachen Fahrer- und Herstellermeisterschaft, die frühzeitig an René Rast und an Audi gingen, geht es beim Saisonfinale auf dem Hockenheimring (4.–6. Oktober) in der Teamwertung noch einmal um alles. Das Audi Sport Team Rosberg (Rast/Green) bringt einen Vorsprung von nur 32 Zählern auf das Audi Sport Team Abt Sportsline (Müller/Frijns) mit.

» Ergebnis – 2. Rennen, Nürburgring
01. Jamie Green (GBR), Audi, 41 Runden in 57.41,767 Min.
02. Robin Frijns (NED), Audi, + 0,442 Sek.
03. René Rast (GER), Audi, + 5,827 Sek.
04. Loïc Duval (FRA), Audi, + 10,813 Sek.
05. Jonathan Aberdein (RSA), Audi, + 11,121 Sek.
06. Nico Müller (SUI), Audi, 12,410 Sek.
07. Mike Rockenfeller (GER), Audi, 12,753 Sek.
08. Philipp Eng (AUT), BMW, + 19,886 Sek.
09. Timo Glock (GER), BMW, + 27,159 Sek.
10. Bruno Spengler (CAN), BMW, + 27,675 Sek.

Schnellste Rennrunde: René Rast (GER), Audi RS 5 DTM, 1.22,253 Min.
Pole-Position: Jamie Green (GBR), Audi RS 5 DTM, 1.20,032 Min.
Wetter: 23°C, sonnig
Strecke: 36–38°C, trocken

DTM Media