Anzeige

Jamie Green, Sieger "Heute war ein hartes Rennen, ein großer Kampf bis zum Ende."
© DTM Media | Zoom

DTM Ergebnisse Nürburgring: Audi dominiert zweites Rennen am Sonntag und stellt Rekord ein

Das zweite Nürburgring-Rennen geriet am Sonntag zur Show mit vier Ringen – eingestellter Rekord inklusive: Jamie Green (GBR) siegte von der Pole-Position im packenden Showdown in der Schlussphase vor Audi-Markenkollge Robin Frijns (NED). Den dritten Podestplatz sicherte sich Rast. Für Green war es der erste Sieg seit dem Saisonfinale 2017. Green, der nun siebte DTM-Sieger 2019, führte ein Audi-Septett an, das durch Loïc Duval (FRA), Jonathan Aberdein (RSA), Nico Müller (SUI) und Mike Rockenfeller (GER) komplettiert wurde. Damit stellte Audi einen Marken-Rekord ein: Die Plätze eins bis sieben hatte bisher nur BMW im ersten Lauf in Zandvoort 2015 für sich entschieden. Dabei verzichtete die Ingolstädter Marke auf rechnerische Planspiele und ließ ihre Fahrer frei um die Positionen kämpfen.

Jamie Green, Sieger „Heute war ein hartes Rennen, ein großer Kampf bis zum Ende. Heute durften wir frei kämpfen, es zu gewinnen ist großartig. Glückwunsch an Audi und René Rast zum Titelgewinn! In Hockenheim geht es jetzt nochmal um die Teammeisterschaft und hoffentlich haben wir am Ende noch etwas zu feiern.“

» Ergebnis – 2. Rennen, Nürburgring
01. Jamie Green (GBR), Audi, 41 Runden in 57.41,767 Min.
02. Robin Frijns (NED), Audi, + 0,442 Sek.
03. René Rast (GER), Audi, + 5,827 Sek.
04. Loïc Duval (FRA), Audi, + 10,813 Sek.
05. Jonathan Aberdein (RSA), Audi, + 11,121 Sek.
06. Nico Müller (SUI), Audi, 12,410 Sek.
07. Mike Rockenfeller (GER), Audi, 12,753 Sek.
08. Philipp Eng (AUT), BMW, + 19,886 Sek.
09. Timo Glock (GER), BMW, + 27,159 Sek.
10. Bruno Spengler (CAN), BMW, + 27,675 Sek.

Schnellste Rennrunde: René Rast (GER), Audi RS 5 DTM, 1.22,253 Min.
Pole-Position: Jamie Green (GBR), Audi RS 5 DTM, 1.20,032 Min.
Wetter: 23°C, sonnig
Strecke: 36–38°C, trocken

DTM Media