Anzeige

Vor dem DTM Saisonstart wurden die BoP Einstufungen angepasst
© Speedpictures | Zoom

DTM: BoP Einstellungen gegenüber Testfahrten geändert

Die österreichische Spezialfirma AVL hat die BoP Einstufungen der DTM-Fahrzeuge gegenüber den letzten Testfahrten auf dem Lausitzring geändert und die Teams darüber in der Vorwoche informiert.

Audi muss 35 KG Zusatzgewicht einpacken und muss zusätzlich noch zwei 43-Millimeter-Restriktoren einbauen. Bei den Testfahrten war der Audi R8 LMS ohne Restriktoren unterwegs und hatte stets die besten Topspeed-Werte.

Der Mercedes-AMG, trotz zahlreicher Bestzeiten bei den Tests, auf den Geraden der langsamste GT-3-Renner, muss 10 KG dazu laden. Bei den beiden Turbo-Fahrzeugen von BMW und Ferrari geht die AVL unterschiedliche Wege: Der BMW, der bei den Tests im hinteren Feld zu finden war, wird zehn Kilogramm schwerer und ist nun mit 1.335 Kilogramm das schwerste Auto. Beim Ferrari, der sich vor allem in der Lausitz als bärenstark erwies, kommen 30 Kilogramm zusätzlich ins Auto. Und auch beim Ladedruck müssen beide Abstriche machen.  

Der Lamborghini Huracan bekommt eine ähnliche Einstufung wie der Audi, da man keine Daten hatte, da der Lambo nicht an den Testfahrten teilgenommen hatte. Da das Auto über die gleiche Fahrzeugbasis wie der Audi verfügt orientierte man sich an den Daten des Audi.

 Interessant: Nachdem die DTM bei den offiziellen Testfahrten in Hockenheim und in der Lausitz um einige Sekunden schneller war als andere GT3-Serien, unterscheidet sich die erste echte BoP gar nicht mehr so stark von der Einstufung der SRO für schnelle Strecken der Klasse A wie Monza.
 

Hier die BoP Einstufungen der DTM und SRO im Vergleich:

 
DTM-BoP Monza:
Mercedes-AMG GT3: 1.330 kg/2 x 38 (Restriktor)
Audi R8 LMS: 1.310 kg/2 x 43 (Restriktor)
BMW M6 GT3: 1.335 kg/2.032 (Ladedruck)
Ferrari 488 GT3 Evo: 1.310 kg/1.731 (Ladedruck)
Lamborghini Huracan GT3 Evo: 1.300 kg/2 x 42 (Restriktor)

SRO-BoP Monza:
Mercedes-AMG GT3: 1.340 kg/2 x 36 (Restriktor)
Audi R8 LMS: 1.330 kg/2 x 41 (Restriktor)
BMW M6 GT3: 1.330 kg/1.960 (Ladedruck)
Ferrari 488 GT3 Evo: 1.300 kg/1.610 (Ladedruck)
Lamborghini Huracan GT3 Evo: 1.325 kg/2 x 40 (Restriktor)
 

Auch interessant:
Alex Albon bei DTM Saisonstart in Monza dabei!
VIDEO DTM: Schaeffler Markenbotschafterin Sophia Floersch im Interview
"DTM ist Kult": ServusTV sichert sich Online-Rechte

Horst Bernhardt