Anzeige

„Es war ein sehr positiver Test für Audi."
© Audi Motorsport | Zoom

DTM: Audi zieht positives Fazit nach Testfahrten in Italien

Auf der italienischen Rennstrecke von Vallelunga hat die DTM-Mannschaft der Vier Ringe mit dem Audi RS 5 DTM vom 12. bis 14. Februar weitere Testkilometer gesammelt. Bei dem dreitägigen Rennstreckeneinsatz teilten sich die beiden DTM-Champions René Rast und Mike Rockenfeller die Arbeit im Testauto. Bei überwiegend optimalen Streckenbedingungen absolvierten die beiden Audi-Werksfahrer insgesamt 1.842 Testkilometer.

Audi nutzte die 451 gefahrenen Runden auf dem Autodromo Vallelunga Piero Taruffi unter anderem dazu, mit dem Testträger des Meisterautos aus dem Vorjahr Detailarbeiten in den Bereichen Fahrzeugabstimmung und Fahrbarkeit zu erproben. „Es war ein sehr positiver Test für Audi. Wir konnten erneut viele Testkilometer abspulen und werden nun die Daten und die gewonnenen Erkenntnisse genau analysieren, um uns bestmöglich auf die neue Saison vorzubereiten“, sagte DTM-Projektleiter Andreas Roos. Neben Audi nahm auch BMW an dem gemeinsamen Herstellertest auf der 30 Kilometer nördlich von Rom gelegenen Rennstrecke teil. In vier Wochen findet in Monza vom 15. bis 18. März der abschließende DTM-Test statt, bevor am 25./26. April mit den Saisonauftaktrennen in Zolder für Audi die Punktejagd für das Projekt „Titelverteidigung“ startet.

Audi Motorsport