Technische Probleme bei Martin Tomczyk
© BMW | Zoom

DTM 2013 - Eurospeedway: Rote Laterne für das BMW-Team RMG in der Lausitz

(Speed-Magazin / DTM 2013) Andy Priaulx und Martin Tomczyk erlebten ein schlechtes Qualifying am Samstag in der Lausitz. Während Priaulx mit dem fehlenden Grip haderte, setzten technische Probleme dem DTM-Routinier Tomczyk zu. Am Ende blieb dem RMG lediglich die rote Laterne in der Startaufstellung.

„Das war ein hartes Qualifying“, meinte Andy Priaulx nach dem Zeittraining auf dem Lausitzring. „Ich hatte einfach keinen Grip. Obwohl ich keine groben Fehler gemacht habe, hat es nicht für mehr als Platz 21 gereicht“, so der Brite verärgert

Priaulx auf Grip-Suche
Priaulx auf Grip-Suche
© BMW
„Wir müssen jetzt erst einmal verstehen, was genau passiert ist, und uns die Daten ansehen. Das wird uns einige Antworten liefern“, hofft der BMW-Werksfahrer. „Eigentlich fühle ich mich auf diesem Kurs wohl. Aber das Auto hat heute nicht viel mehr hergegeben.“

Tomczyk mit technischen Problemen chancenlos

Auch Martin Tomczyk erlebte einen rabenschwarzen Nachmittag in der Lausitz. „Wir hatten ein Problem mit dem Kühler, das wir natürlich in der Kürze der Zeit nicht reparieren konnten“, war der DTM-Champion von 2011 verärgert.

„Für mich war es unmöglich, angesichts der Probleme eine vernünftige Rundenzeit hinzubekommen“, erklärte der Rosenheimer die missliche Lage. „Dieses Pech passt zum bisherigen Verlauf meiner Saison. Das ist sehr schade für das Team und mich.“

Nichts vom Rennen verpassen, mit dem Speed-Magazin.de DTM-Liveticker!

Stephan Carls