Anzeige

Paffett zurück an der Spitze nach Q2
© DTM | Zoom

DTM 2012 Spielberg: Paffett zurück an der Spitze nach Q2 - Tomczyk macht Druck

(Speed-Magazin) Gary Paffett setzte sich im zweiten Qualifying-Segment gegen Martin Tomczyk im BMW durch. Dirk Werner kehrte nach zwei eher dürftigen DTM-Qualifyings zurück ins Q3. Jamie Green im Mercedes erneut gut unterwegs. Ralf Schumacher mit Last-Minute-Ticket für das Q3 qualifiziert.

Tomczyk macht Druck
Tomczyk macht Druck
© DTM
Zu Beginn der zweiten Qualifying-Session herrschte viel Betrieb auf der Berg- und Talstrecke in Spielberg. Mattias Ekström und Mike Rockenfeller setzten die ersten Zeiten der noch verbliebenen Piloten. Edoardo Mortara (Audi) wie auch Christian Vietoris sorgten dann etwas für schlechte Sicht auf der Strecke. Beide Piloten kamen in Turn 3 etwas zu weit heraus und wirbelten ordentlich Staub auf.

Gary Paffett liess langsam die Katze aus dem Sack und setzte die absolute Bestzeit im Mercedes C-Coupé. Auch schnell unterwegs war der BMW-Pilot Joey Hand, der sich auf P3 vorschob. Auf der Strecke machte Ralf Schumacher plötzlich auf sich aufmerksam und pilotierte seinen Mercedes auf die fünf.

Martin Tomczyk (BMW) schob sich zwischenzeitlich auf P2 nach vorn, während Timo Scheider (Audi) wieder um den Einzug ins 3. Qualifying kämpfen musste. In Brands Hatch schied der Deutsche bereits nach dem Q2 aus. Auch in Spielberg konnte Scheider nicht mehr zulegen. Neben Scheider schieden auch Augusto Farfus, Miguel Molina, Mike Rockenfeller, Christian Vietoris und Adrien Tambay aus.

Stephan Carls