Anzeige

Edoardo Mortara sicherte sich im Qualifying die 1. Pole-Position
© Audi | Zoom

DTM 2012 Spielberg: Mortara holt erste Pole-Position auf dem Red Bull Ring

(Speed-Magazin) Edoardo Mortara sicherte sich im Qualifying von Spielberg in Österreich die erste Pole-Position seiner Karriere. Zweiter wurde Gary Paffett vor Mattias Ekström und Martin Tomczyk.

Gary Paffett war der erste Pilot im Shoot-Out Qualifying auf der Strecke. Der Brite konnte bereits zwei Siege und einen zweiten Platz in drei Rennen einfahren. Auch in der Steiermark machte der Mercedes-Fahrer einen guten Eindruck und schloss seine finale Qualifying-Runde mit einer 1:26.292 Minuten ab.

Paffett auf P2
Paffett auf P2
© DTM
Martin Tomczyk war der nächste Pilot auf der Strecke. Im vergangenen Jahr konnte der BMW-Neuzugang im Audi den Sieg in Spielberg einfahren. Das war der erste Meilenstein zu einer souveränen Saison, die mit dem Titel gekrönt wurde. Allerdings lag Tomczyk bereits in den ersten beiden Sektoren hinter Paffett, und reihte sich letztendlich hinter dem Meisterschaftsführenden ein.

Edoardo Mortara war der erste Audi-Pilot auf der Strecke. Der Italiener konnte bereits das komplette Wochenende auf dem Red Bull-Ring überzeugen. Allerdings leistete sich Mortara auch einige Ausrutscher. Doch im letzten Qualifying brachte er alles zusammen und toppte die Zeit von Gary Paffett.

Der letzte im Bunde war Mattias Ekström, der als einziger die Pole von Mortara zunichtemachen konnte. Im Mittelsektor verlor der Schwede etwas an Zeit und konnte diese zum Ziel nicht wieder aufholen. Ekström reihte sich hinter Paffett auf P3 ein.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in Kürze im Speed-Magazin.

Stephan Carls