Anzeige

Spengler kommt als führender BMW-Pilot in die Eifel
© BMW | Zoom

DTM 2012 Nürburgring: Neue Herausforderung auf bekanntem Terrain - BMW zu Gast in der Eifel

(Speed-Magazin) Mit dem Rennen auf dem Nürburgring (DE) beginnt am 19. August die zweite Saisonhälfte der DTM. Nach dem Show-Event im Münchener Olympiastadion (DE) und einer fünfwöchigen Rennpause geht es für die sechs BMW Fahrer in der Eifel wieder um Punkte.

Die sechs BMW M3 DTM treten auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung des Grand-Prix-Kurses an. Seit 1984 gehört der Nürburgring zum festen Bestandteil des DTM-Kalenders. Einige Rennen davon bestritten BMW Piloten in den 1980er und 1990er Jahren auch auf der bereits im Jahr 1927 eingeweihten, und über 20 Kilometer langen Nordschleife. Insgesamt stehen acht DTM-Siege für BMW Motorsport auf dem Nürburgring zu Buche.

Martin Tomczyk will zur Spitze aufschliessen
Martin Tomczyk will zur Spitze aufschliessen
© BMW
Beim legendären 24-Stunden-Rennen an gleicher Stelle triumphierte die Marke insgesamt 19 Mal. Zehn Erfolge gehen auf das Konto des BMW M3. Nicht nur deshalb ist BMW M eng mit dem Nürburgring verbunden. Im BMW M Testcenter unterziehen die Ingenieure alle Serienmodelle dem ultimativen Härtetest. Als Beifahrer des BMW M5 können Motorsport-Fans aus aller Welt im BMW Ring-Taxi die Nordschleife hautnah erleben. Im diesem Jahr feiert die als BMW Motorsport GmbH gegründete, heute als BMW M GmbH auf der ganzen Welt bekannte Tochter der BMW Group, ihr 40-jähriges Bestehen.

Dieses besondere Ereignis wird rund um die DTM-Action gebührend gefeiert. Fans können sich auf legendäre Fahrzeuge aus der BMW M Historie freuen: So werden der 320 Gruppe 5 von 1977, zwei BMW M1, der BMW M3 DTM von 1987 sowie der BMW 320i STW von 1995 am Nürburgring ihre Runden drehen. Als weitere Besonderheit werden die BMW Fahrer beim Rennen auf ihren Overalls ein Logo mit dem Schriftzug „40 Jahre BMW M“ tragen.

Andy Priaulx will wieder punkten
Andy Priaulx will wieder punkten
© BMW
Aktuell ist Bruno Spengler (CA) mit 58 Punkten als Dritter der bestplatzierte BMW Pilot in der Fahrerwertung. Martin Tomczyk (DE) folgt mit 54 Zählern dicht dahinter auf Rang vier. Augusto Farfus (BR, 16 Punkte), Andy Priaulx (GB, 14), Joey Hand (US, 2) und Dirk Werner (DE, 1) reihen sich auf den Plätzen neun, zwölf, 16 und 18 ein.

Die ARD überträgt das Qualifying am Samstag von 13.35 bis 15.00 Uhr live. Am Sonntag können die Fernsehzuschauer ab 13.45 Uhr dabei sein, wenn die BMW Fahrer auf Punktejagd gehen.

BMW / SC