Anzeige

Farfus schafft es ins Viertelfinale
© Gusche / Simninja | Zoom

DTM 2012 München: Viertelfinal-Aus für Farfus - Priaulx unterliegt Albuquerque

(Speed-Magazin) Das BMW-Team RBM konnte den Sonntag vorzeitig beenden. Während Augusto Farfus noch ins Viertelfinale einzog, musste Andy Priaulx bereits in der 1. Runde den Wettbewerb abhacken. Im Viertelfinale unterlag Farfus dann seinem Markenkollegen Bruno Spengler, da der Boxenstopp nicht funktionierte.

"Im Auto war mir nicht klar, wo im Viertelfinale das Problem bei meinem Boxenstopp lag", sagte ein enttäuschter Augusto Farfus nach seinem Ausscheiden. "Später hat mir das Team dann gesagt, dass die Boxenanlage nicht richtig funktioniert hat."

Priaulx unglücklich im Stadion
Priaulx unglücklich im Stadion
© BMW
Zwar lag man beim Stopp ein Stückchen zurück, hatte aber realistische Sieg-Chancen in dem Lauf. "Mit einem guten Stopp hätten wir noch eine Chance gehabt. Unser Paket war gut", so der Brasilianer weiter. "Deshalb ist es schade, dass ich das Halbfinale verpasst habe."

"Meine ersten zwei Runden waren gut", resümierte Andy Priaulx nach seinem Aus. "Aber dann habe ich mich verbremst und wertvolle Zeit liegenlassen. Es war insgesamt ein enges Rennen. Felipe Albuquerque ist stark gefahren."

"Die andere Strecke war am Vormittag definitiv etwas schneller", so Priaulx. So würde nun einmal ein Standort-Event ablaufen. "Man ist schon enttäuscht", gab der Brite zu. "Es geht zwar nicht um Punkte, dafür aber um die Ehre."

Stephan Carls