Anzeige

Coulthard schaffte es bis ins Viertelfinale
© mspb | Zoom

DTM 2012 München: Coulthard realisiert das Viertelfinale - Wickens im Achtelfinale ausgeschieden

(Speed-Magazin) Für das Mercedes Team Mücke Motorsport verlief der Sonntag im Münchener Olympiastadion gar nicht so schlecht. David Coulthard setzte sich gegen den favorisierten Audi-Piloten Edoardo Mortara durch, unterlag dann im Viertelfinale Gary Paffett. Robert Wickens musste sich nach einem Sieg gegen Timo Scheider, Martin Tomczyk geschlagen geben.

"Es ist schön, das Achtelfinale erreicht zu haben, leider war dort aber Endstation für mich", freute sich der Kanadier Robert Wickens. "Martin Tomczyk hatte neue Reifen zur Verfügung und ich bin mit gebrauchten Pneus gefahren - das machte den Unterschied aus. Insgesamt verlief das Wochenende für Mercedes-Benz jedoch sehr erfolgreich – das gibt uns einen zusätzlichen Motivationsschub für die zweite Saisonhälfte."

"Nach dem Regen war die Strecke sehr rutschig und die Bedingungen schwierig", sagte David Coulthard. "Mit Gary hat in unserem Rennen der Schnellere gewonnen. Ich hoffe, die Fans auf den Tribünen hatten trotz des schlechten Wetters viel Spaß – ich hatte ihn im Cockpit auf jeden Fall."

Stephan Carls