Anzeige

Al-Attiyah und Baumel wollen ersten Platz verteidigen
© Toyota | Zoom

Halbzeitbilanz bei der Rallye Dakar: Souveräne Leistung von Toyota Gazoo Racing

Starke Zwischenbilanz für Toyota Gazoo Racing bei der Rallye Dakar 2022: Nach acht gefahrenen Etappen in Saudi-Arabien liegen Nasser Al-Attiyah und sein Beifahrer Mathieu Baumel mit knapp 38 Minuten Vorsprung auf Platz eins im Gesamtklassement. Teamkollege Giniel de Villiers und sein Co-Pilot Dennis Murphy belegen derzeit den siebten Rang, befinden sich aber nach wie vor in Schlagdistanz zu einem Podiumsplatz.

Rallye Dakar 2022 in Saudi Arabien 2022

Zur Galerie >

Die ursprüngliche Strafe von fünf Stunden gegen Giniel de Villiers und Beifahrer Dennis Murphy für einen Zwischenfall mit einem Motorradfahrer während der zweiten Etappe der Rallye haben die die FIA-Stewards inzwischen revidiert. Dadurch lag das Duo im GR DKR Hilux T1+ zur Halbzeit der Dakar auf Platz vier. Zwei Etappen später belegen de Villiers und Murphy aktuell den siebten Rang, wollen jedoch weiterhin um einen Podestplatz kämpfen.

Vor der Halbzeitpause und dem anschließenden Ruhetag hatten Shameer Variawa und Beifahrer Danie Stassen mit der siebtschnellsten Zeit des Tages ihr bisher bestes Ergebnis im Rennen eingefahren. Nach der achten Etappe liegen die beiden Südafrikaner inzwischen auf dem 13. Rang in der Gesamtwertung.

Während Henk Lategan und Brett Cummings im vierten GR DKR Hilux T1+ auf der fünften Etappe noch den Tagessieg feiern konnten, gestalteten sich die sechste und siebte Etappe deutlich schwieriger. Die achte Etappe schlossen die beiden jedoch wieder auf einem erfreulichen fünften Rang ab. Im Gesamtklassement liegen sie bei noch vier verbleibenden Etappen derzeit auf Platz 24. Der Abschluss der Rallye ist für den 14. Januar in Jeddah geplant.

Auch interessant:
Rallye Dakar 2022: SS9 Ergebnis für X-Raid schwierig
Rallye Dakar: Al-Attiyah kommt dem Sieg immer näher
Rallye Dakar: Zweiter Tagessieg für Audi durch Ekström

Toyota / Yy

| Bildergalerie