#68 Jamie McCanney (GBR), Monster Energy Yamaha Rally Team
© Dakar | Zoom

Grosse Bilder Galerie und Video Rallye DAKAR 2021: Aktuelle Fotos und Video der Rallye Etappe 03

Nach vier Tagen führen Peterhansel und Boulanger durch ihre konstante Leistung die Gesamtwertung an. Von Rang zwei aus gestartet, fiel die MINI JCW Buggy-Crew durch einen Reifenschaden auf steinigem Gelände zunächst zurück. Auf den restlichen Kilometern kamen sie ohne Probleme durch und arbeiteten sich damit in der Wertung schnell wieder nach oben auf Platz drei. Teamkollege Carlos Sainz kämpfte zu Beginn der Wertungsprüfung noch um den Tagessieg, doch bei Kilometer 156 verfuhr er sich und verlor etwa 30 Minuten auf den Spitzenreiter. Dies bedeutet Platz 21 in der Tageswertung.

Rallye DAKAR 2021 Etappe 03 von Wadi Ad-Dawasir> Wadi Ad-Dawasir

Zur Galerie >

Stéphane Peterhansel: “Zu Beginn gab es viele große Steine. Da wir auf dieser Passage nach ungefähr 15 Kilometern einen Reifenschaden erlitten, bin ich im Anschluss etwas vorsichtiger gefahren. Später kamen Canyons, schöne Dünen und ein schnelles Plateau. Die Etappe war nicht langweilig. Ich bin wegen des Plattens nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Aber der Buggy lief super und auch Edouard macht einen tollen Job.“
 
Carlos Sainz: „Das war kein schöner Tag. Wir hatten Probleme einen Wegpunkt zu finden und haben dadurch mehr als eine halbe Stunde verloren. Das ist viel und sehr Schade. Aber das können wir jetzt nicht mehr ändern. Wir machen weiter und sehen, was noch möglich ist.“
 
Guiga Spinelli: „Ich bin sehr zufrieden. Wir sind heute von einer besseren Position gestartet und das hat es uns einfacher gemacht, Konkurrenten zu überholen. Wir hatten zudem nur einen Platten. Von Anfang bis Ende waren wir mit einem konstant guten Speed unterwegs.“
 
Morgen geht es für den Dakar-Tross in die saudische Hauptstadt Riad. Mit insgesamt 813 Kilometern ist es die längste Etappe der Dakar. Allerdings werden nur 337 km gegen die Uhr ausgetragen.
 
Und so geht es dann weiter:
06. Januar – Etappe 4 Wadi Ad-Dawasir > Riyadh 813 km
07. Januar – Etappe 5 Riyadh > Buraydah 624 km 
08. Januar – Etappe 6 Buraydah > Ha'il 655 km
09. Januar – RUHETAG IN RIYADH
10. Januar – Etappe 7 Ha'il > Sakaka 737 km
11. Januar – Etappe 8 Sakaka > Neom 709 km 
12. Januar – Etappe 9 Neom > Neom 579 km
13. Januar – Etappe 10 Neom > AlUla 583 km
14. Januar – Etappe 11 AlUla > Yanbu 557 km
15. Januar – Etappe 12 Yanbu > Jeddah 452 km
15. Januar – Jeddah Finish and finish podium

Desiree Weiss

| Bildergalerie