Anzeige

Al-Attiyah und Co-Pilot Baumel kämpfen bis zum Schluss um den Sieg
© Toyota | Zoom

Bestes Duo von Toyota Gazoo Racing schließt Rallye Dakar 2021 auf Platz zwei ab

Platz zwei für Nasser Al-Attiyah und seinen Navigator Mathieu Baumel bei der Rallye Dakar 2021: Nach zwölf Wertungsprüfungen mit einer Gesamtdistanz von 4.400 Kilometern lag das Duo am Ende nur 13:51 Minuten hinter dem Sieger Stéphane Peterhansel.

Rallye Dakar 2021 Etappe 12 - ZIEL

Zur Galerie >

Ihre Teamkollegen Giniel de Villiers und Alex Haro beendeten die Rallye als Achte, mit 3:57:39 Stunden Rückstand hinter der Spitze. Auch das dritte Duo in den Diensten von Toyota Gazoo Racing, Shameer Variawa und Dennis Murphy, hat es ins Ziel geschafft und die Rallye Dakar auf dem 21. Gesamtplatz beendet. Dabei konnten die beiden eine Reihe von sehr respektablen Etappenergebnissen erzielen.
 
Nasser Al-Attiyah und Mathieu Baumel konnten insgesamt fünf Etappen der Dakar 2021 für sich entscheiden und lagen auf der vorletzten Wertungsprüfung zwischenzeitlich sogar mit fast zwei Minuten Vorsprung auf Gesamtplatz eins. Nach zwei Reifenschäden mussten sie die Führung jedoch noch am gleichen Tag wieder abgeben.
 
Giniel de Villiers und Alex Haro standen bei einer weiteren Etappe ganz oben auf dem Treppchen. Insgesamt lag bei der diesjährigen Rallye Dakar bei acht von zwölf Wertungsprüfungen am Ende ein Toyota Hilux ganz vorn. Eine Demonstrationsfahrt, die nicht nur die Tauglichkeit des Rallyewagens unter Beweis stellt, sondern auch zeigt, dass der serienmäßige Toyota Hilux (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,4-7,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 220-207 g/km) das Zeug dazu hat, auf jedem Untergrund allen Anforderungen gerecht zu werden.

Alle drei verbliebenen Autos beenden Marathonrallye
Alle drei verbliebenen Autos beenden Marathonrallye
© Toyota 
 
 
Glyn Hall, Teamchef von Toyota Gazoo Racing: „Zunächst möchte ich im Namen des gesamten Dakar-Teams von Toyota Gazoo Racing der Familie und den Freunden von Pierre Cherpin mein tief empfundenes Beileid aussprechen, der nach einem Sturz mit seinem Motorrad zu Beginn der heutigen Etappe leider verstorben ist. Sein Tod ist eine traurige Erinnerung an die Gefahren, denen wir als Rennfahrer und Navigatoren ausgesetzt sind. Aber sein Geist lebt weiter in den Crews, die bei Rennen wie der Dakar immer wieder um den Sieg und für das Abenteuer kämpfen.
 
Für uns war das diesjährige Rennen mit vielen Etappensiegen eine große Freude, sowohl für Toyota Gazoo Racing als auch für Toyota als Marke. Ich bin extrem stolz auf alles, was wir hier in diesem Jahr erreicht haben, und kann Nasser und Mathieu nicht genug für ihren Kampfgeist und ihre Hartnäckigkeit danken. Das Gleiche gilt für Giniel und Alex sowie Shameer und Dennis, die den Kampf nie aufgegeben haben und immer wieder an die Grenzen ihrer eigenen Ausdauer und die unseres robusten Toyota Hilux gegangen sind. Wir haben das Rennen vielleicht nicht gewonnen, aber wir haben tapfer gekämpft, und ich bin stolz auf das Team.“

Gesamtergebnis der Rallye Dakar 2021 nach Etappe zwölf

2. Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel, +13:51 Minuten
3. Giniel de Villiers/Alex Haro, +3:57:39 Stunden
4. Shameer Variawa/Dennis Murphy, +8:42:39 Stunden

Toyota / DW

| Bildergalerie