Anzeige

Alessandro Zanardis Zustand ist "ernst, aber stabil"
© AFP/SID/MARCO BERTORELLO | Zoom

Zanardis Zustand nach OP "ernst, aber stabil"

Zwei Tage nach der zweiten Hirn-OP haben die behandelnden Ärzte den Zustand des bei einem Handbike-Unfall schwer verletzten früheren Formel-1-Piloten Alessandro Zanardi als "ernst, aber stabil" bezeichnet. Der viermalige Paralympics-Sieger werde im Krankenhaus von Siena in der Toskana weiter ruhiggestellt und intubiert. Weitere Mitteilungen werde es erst bei "signifikanten Entwicklungen" geben.

Zanardi, dem 2001 nach einem IndyCar-Unfall auf dem Lausitzring beide Beine amputiert worden waren, verlor am 19. Juni in der Toskana die Kontrolle über sein Handbike und kollidierte mit einem LKW. Dabei zog er sich schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen zu.

Der 53 Jahre alte Zanardi liegt in Siena auf der Intensivstation. Am Montag war er zum  zweiten Mal am Gehirn operiert worden, der Eingriff dauerte zweieinhalb Stunden.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln