Anzeige

Cayenne GTS - cashmerebeigemetallic
© Porsche | Zoom

Video News: Porsche baut den millionsten Cayenne

Video: Eine Krise als Chance nutzen, um neue Maßstäbe zu setzen – das ist typisch Porsche. Mit dem Cayenne hat der Sportwagenhersteller vor 18 Jahren Neuland betreten, neue Kundengruppen erschlossen und das SUV-Segment bis heute geprägt. Nun hat Porsche den millionsten Cayenne gebaut. Den Video- Film über die Erfolgsgeschichte des Cayenne zeigen wir hier...

Porsche erhöht bei allen Plug-in-Hybrid-Modellen des Cayenne die elektrische Reichweite. Die Bruttokapazität der Hochvolt-Batterie wächst mittels optimierter Zellen von 14,1 kWh auf 17,9 kWh, wodurch sich eine um rund 30 Prozent gesteigerte Reichweite ergibt. Der Cayenne E-Hybrid kann somit nach WLTP EAER City bis zu 48 km weit lokal emissionsfrei fahren (NEFZ: bis zu 56 km), beim Turbo S E-Hybrid sind es nach WLTP bis zu 42 km (NEFZ: bis zu 53 km). Damit erfüllen alle Cayenne E-Hybrid-Modelle gemäß dem aktuell in Deutschland gültigen Reichweitenkriterium die Voraussetzung für das E-Kennzeichen sowie die reduzierte Dienstwagenbesteuerung.

Cayenne GTS - cashmerebeigemetallic
Cayenne GTS - cashmerebeigemetallic
© Porsche
 
 
Den rein elektrischen Vortrieb übernimmt bei allen Plug-in-Hybrid-Modellen des Cayenne, die es auch in der noch sportlicheren Coupé-Variante gibt, der ins Achtgang-Automatikgetriebe Tiptronic S integrierte Elektromotor. Mit dessen 100 kW (136 PS) und 400 Nm ist eine rein elektrische Maximalgeschwindigkeit von 135 km/h möglich. Bei erhöhtem Leistungsbedarf oder einem Wechsel in die Fahrmodi Sport beziehungsweise Sport Plus schaltet sich der jeweilige Verbrennungsmotor zu. Beim Cayenne E-Hybrid ist es ein Dreiliter-V6-Turbo mit 250 kW (340 PS). Als Systemleistung ergeben sich 340 kW (462 PS). Bei den Cayenne Turbo S E-Hybrid-Modellen kommt ein Vierliter-V8-Biturbomotor mit 404 kW (550 PS) zum Einsatz, der dem Hybridsystem zu 500 kW (680 PS) Leistung verhilft.

Porsche / DW