Anzeige

Continental GT Speed: 0-100 km/h in 3,6 Sekunden; Höchstgeschwindigkeit 335 km/h
© Bentley | Zoom

VIDEO Bentley Continental GT Speed: 0-100 km/h in 3,6 Sekunden; Höchstgeschwindigkeit 335 km/h

Bentley Motors gibt Details des neuen Continental GT Speed bekannt – des dynamischsten Straßenfahrzeugs in Bentleys 101-jähriger Geschichte und der ultimativen leistungsorientierten Interpretation des Luxus-Grand Tourers, der weltweite Maßstäbe setzt.

Bentley Continental GT Speed

Zur Galerie >

Diese in Bentleys CO2-neutralem Werk für Luxusautomobile entworfene, konstruierte, entwickelte und handgefertigte dritte Modellgeneration baut auf einer langen Tradition von Speed-Varianten auf. Eingeführt wurde der Continental GT Speed mit der ersten Generation 2007, die von den 3-Liter-Speed-Modellen der 1920er-Jahre inspiriert war. Als ultimative Kombination von Luxus und Leistung, die ein Grand Tourer zu bieten hat, führt der neueste GT Speed dieses Erbe weiter.

Dr. Matthias Rabe, Entwicklungsvorstand bei Bentley Motors, kommentiert:

„Der neue Continental GT Speed ist der Höhepunkt des leistungsorientierten Grand Touring. Dieses neue, faszinierende und dynamische Modell verleiht den Werten des Continental GT kraftvoll Ausdruck, optimiert das Fahrerlebnis mit exklusiven Speed-Details und ermöglicht mehr Kontrolle über den Charakter des Fahrzeugs.
 
Der luxuriöseste Grand Tourer der Welt ist nun deutlich leistungsfähiger als jemals zuvor und bietet sportlichere Eigenschaften, die für leistungsorientierte Fahrer reizvoll sind. Der Speed ist das neueste Kapitel in der Geschichte des Continental GT. Mit ihm können Bentleys Kunden ihre eigenen außergewöhnlichen Reisen gestalten.“ 

Der neue GT Speed ist der ultimativ leistungsorientierte Ausdruck von Bentleys definitivem Grand Tourer, wobei er dennoch den Luxus, den Komfort und die Alltagstauglichkeit seiner Stallgefährten beibehält.
© Bentley
 

Neue Fahrwerktechnologie – echtes Sportwagenpotential

Das Spitzenmodell der Continental GT-Familie ist mit moderner Fahrwerktechnologie ausgestattet, die speziell für die neue Variante eingesetzt wird.
 
Eine neue elektronische Allradlenkung optimiert den dynamischen Charakter des Speed in den Fahrmodi BENTLEY und COMFORT. Doch noch deutlicher kommt die neue Lenkung im SPORT-Betrieb zur Geltung, in dem sie zusammen mit dem Bentley Dynamic Ride-System und einem elektronisch gesteuerten Sperrdifferenzial für Agilität auf einem Niveau sorgt, das kein anderes
Bentley-Straßenfahrzeug erreicht.
 
Bei geringen und mittleren Geschwindigkeiten werden die Hinterräder des GT Speed in die entgegengesetzte Richtung der Vorderräder gelenkt, um rasche Richtungsänderungen zu unterstützen. Ergebnis: Die Reaktionen des Fahrzeugs wirken deutlich feinfühliger. Die Lenkung fühlt sich präziser und direkter an, wobei die beachtliche Steigerung des Lenkgefühls für ein noch souveräneres Fahrverhalten sorgt. Bei hohen Geschwindigkeiten werden die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder gelenkt, um die Stabilität zu optimieren. Beim GT Speed ist das System deutlich aktiver ausgelegt als beim Flying Spur, bei dem die Hauptaufgabe des Systems in der Verringerung des Wendekreises und der verbesserten Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten liegt.
 
Die mit der aktiven Allradlenkung verknüpfte Traktionskontrolle und Drehmomentverteilung wurden in allen Betriebsmodi neu abgestimmt, wodurch der Speed einen deutlich anderen Charakter erhält als der normale Continental GT.
 
Bentleys Grundidee – Fahrzeuge sollen sich progressiv und sicher, aber doch dynamisch anfühlen – wurde beibehalten, sodass dieser Ansatz ein befriedigendes Fahrerlebnis für jeden Anspruch bietet. Um diese Philosophie im BENTLEY- und COMFORT-Modus umzusetzen, wird die Traktion gleichmäßig zwischen Vorder- und Hinterrädern verteilt, während das Drehmoment im SPORT-Betrieb in allen Fahrsituationen eher zugunsten der Hinterachse verlagert wird.
 
In dieser neuesten Generation des Continental GT Speed wird erstmals in einem Bentley ein elektronisch gesteuertes Sperrdifferenzial (eLSD) an den Hinterrädern eingeführt.
 
Das speziell mit der Traktionskontrolle und dem aktiven Fahrwerksystem abgestimmte eLSD bietet eine erhöhte laterale Kapazität, eine verbesserte Stabilität in Längsachse sowie ein optimiertes Verhalten bei Beschleunigung und bessere Traktion bei ungünstigen Straßenverhältnissen.

Bentleys Grundidee – Fahrzeuge sollen sich progressiv und sicher, aber doch dynamisch anfühlen – wurde beibehalten, sodass dieser Ansatz ein befriedigendes Fahrerlebnis für jeden Anspruch bietet
© Bentley
 
Dies sorgt im BENTLEY- und COMFORT-Betrieb für eine verbesserte Traktion, lässt das Fahrzeug bei hohen Geschwindigkeiten stabiler wirken und verleiht dem Fahrer ein souveräneres Gefühl. Im SPORT-Modus ist das eLSD darauf abgestimmt, das Verhalten bei beliebiger Stellung des Gaspedals anzupassen, das Einlenkverhalten zu verbessern und die Performance im Geradeauslauf zu erhöhen. Aus dem Zusammenspiel dieser technischen Errungenschaften ergibt sich, dass der Continental GT Speed anpassungsfähiger und fahrerorientierter ist als andere Modelle zuvor, ohne Kompromisse in puncto Komfort oder Stabilität einzugehen.
 
Die verbesserte Kurvendynamik und die zusätzliche Traktion der neuen Systeme ermöglichen dem Fahrer, aus jeder Kurve noch präziser und souveräner herauszubeschleunigen. Im Gegenzug kann das Fahrzeug die maximale Leistung aus der verfügbaren Traktion ziehen, um ein faszinierendes Beschleunigungsvermögen bei gleichzeitiger überragender Gelassenheit zu bieten. Im SPORT-Betrieb wird durch das Traktionsmanagementsystem proportional mehr Leistung auf die Hinterachse verlagert, wodurch Kurven bei betätigtem Gaspedal in noch kontrollierterer Linie durchfahren werden können.
 
Begleitet werden diese Systeme von Fahrwerkstechnologien, die für Fahrzeugstabilität und Fahrkomfort sorgen, ohne diese gegeneinander abzuwägen – insbesondere von Bentleys aktiver Dreikammer-Luftfederung mit adaptiver Stoßdämpfung und dem Bentley Dynamic Ride-System, der aktiven 48-Volt-Wankstabilisierung, die Bentley erstmals beim Bentayga und in der dritten Generation des Continental GT einführte. Dieses innovative System ist mit leistungsstarken Elektromotoren in jedem Stabilisator ausgestattet, um Wankbewegungen der Karosserie zu verhindern. In ihrer straffsten Einstellung können diese Motoren in 0,3 Sekunden eine Leistung von 1.300 Nm entwickeln, um Kurvenfliehkräften entgegenzuwirken und Seitenneigungen der Karosserie zu unterbinden.
 
Je nach gewählter Betriebsart verleiht die elektronische Stabilitätsregelung (ESC) dem Fahrer größere Freiräume, bevor die Sicherheitssysteme des Speed eingreifen, um etwaige Anomalien zu korrigieren. Ist das ESC aktiviert, bietet das Fahrzeug eine beruhigende Stabilität bei unebenem Untergrund, bei ungewöhnlichen Radstürzen oder bei ungünstigen Witterungsverhältnissen. Wird das ESC in den dynamischen Modus umgeschaltet, werden größere Freiräume gewährt, sodass versierte Fahrer das Kurvenverhalten des Fahrzeugs nach Belieben einstellen und verändern können. 
 
Bei ausgeschaltetem ESC rücken die mechanische Traktion und die natürliche Balance des GT Speed in den Vordergrund, wodurch ein fahrerorientiertes Erlebnis entsteht, das bislang nur bei Bentleys Motorsportfahrzeugen gegeben war. Nach der Nutzung des starken Einlenkverhaltens durch Allradlenkung und eLSD, kann der Fahrer auf der Rennstrecke Gas und Steuerung so ausbalancieren, dass mühelose, progressive Gierwinkel erreicht werden können.
 
Als Ergänzung der zusätzlichen Leistungsfähigkeit des Fahrwerks wurde eine neu konzipierte Carbon-Keramik-Bremsanlage als optionale Zusatzausstattung für den GT Speed eingeführt. Bremsscheiben aus Carbon-Siliziumkarbid sorgen für zusätzlichen Biss, eine sichere, feste Rückmeldung des Bremspedals und einen herausragenden Widerstand gegen Bremswirkungsverlust. Bremssättel mit zehn Kolben vorne und vier Kolben an den Hinterrädern bieten eine enorme Bremskraft – die notwendig ist, um bis zu 10 Megajoule Energie bei einer Vollbremsung aus Höchstgeschwindigkeit in Wärme umzuwandeln. Durch das Karbon-Keramik-Material wird zudem mehr als 33 kg Gewicht (ungefederte Masse) eingespart und extrem wenig Bremsstaub produziert, was die Optik der einzigartigen 22-Zoll-Speed-Räder länger in makellosem Zustand erhält.

Dr. Matthias Rabe: „Der neue Continental GT Speed ist der Höhepunkt des leistungsorientierten Grand Touring."
© Bentley
 

Continental GT Speed – Faszinierende Leistung

Der neue GT Speed ist der ultimativ leistungsorientierte Ausdruck von Bentleys definitivem Grand Tourer, wobei er dennoch den Luxus, den Komfort und die Alltagstauglichkeit seiner Stallgefährten beibehält. Er ist mit einer optimierten Version von Bentleys berühmtem 6,0-Liter-W12-TSI-Motor ausgestattet, der 659 PS – eine vierprozentige Steigerung, also 24 PS, im Vergleich zum aktuellen W12-Modell – und ein unverändertes Drehmomentniveau von beeindruckenden 900 Nm bietet. In Verbindung mit einem außergewöhnlichen Handling resultiert daraus eine Höchstgeschwindigkeit von 335 km/h und ein Beschleunigungsvermögen von 0 auf 100 km/h in 3,6 Sekunden, eine Reduktion von 0,1 Sekunden.
 
Motor und Getriebe wurden eigens auf das fahrerorientierte Leistungsvermögen des Fahrzeugs abgestimmt. Am auffälligsten ist diese neue Kalibrierung im SPORT-Betrieb, in dem der doppelt turbogeladene W12 darauf abgestimmt ist, den Motor durch späteres Hochschalten oder früheres Herunterschalten länger im Leistungsband zu halten. Daraus entsteht ein spritzigeres Ansprechverhalten, wenn der Fahrer das Gaspedal bewegt.
 
Ganz in Speed-Tradition sind die Gangwechsel des Achtgang-Doppelkupplungsgetriebes im SPORT-Betrieb doppelt so schnell wie beim W12-Standardmodell. Dies wird verknüpft mit einem charismatischeren Motor-Sound beim Anlassen und beim Herunterschalten.
 
Doch der Continental GT Speed bietet nicht nur eine beeindruckende Leistung, sondern er profitiert zur Maximierung der Effizienz auch von Bentleys Stopp-Start-Technologie, bei der der Motor nicht nur im Stand abgeschaltet wird, sondern bereits bei extrem geringer Geschwindigkeit.
 
Bentleys Zylinderabschaltung deaktiviert unter bestimmten Voraussetzungen die Hälfte der zwölf Zylinder des Motors, wobei die Übergänge zwischen Aktivierung und Deaktivierung vom Fahrer nicht wahrnehmbar sind. Dabei werden Ein- und Auslassventile, Benzineinspritzung und Zündung von festgelegten Zylindern abgeschaltet, sodass der Motor zur Steigerung der Kraftstoffeffizienz als Sechszylinder läuft.

GT Speed Exterieur-Details – Entschlossenheit auf ganzer Linie

Die athletische Karosserie des Continental GT wurde für den GT Speed noch spektakulärer gestaltet. Exklusive Karosseriedetails ergänzen eine kraftbewusste, athletische Präsenz und passen sich nahtlos an die mühelose Eleganz des Continental GT an.
 
Speed-Modelle werden mit dunkel getönten Grilleinsätzen an Kühler und unterem Stoßfänger sowie exklusiven, auffälliger geformten Sport-Seitenschwellern und dezenten, verchromten Speed-Emblemen am Frontstoßfänger ergänzt.
 
Ein weiteres exklusives Ausstattungsmerkmal der leistungsfähigsten Continental GT-Version sind die einzigartigen 22-Zoll-Speed-Räder in glänzendem Silber, die auf Wunsch auch mit dunkel getönter oder glänzend schwarzer Oberfläche verfügbar sind. Schmuckversionen für die Deckel von Tankverschluss und Öleinfüllstutzen sind im Serienumfang enthalten, während beleuchtete Bentley-Einstiegsleisten auf beiden Seiten einen dezenten Hinweis auf die Leistungsfähigkeit des Speed geben.

Das Leistungsvermögen des Continental GT Speed wird im Innenraum von einem handgefertigten Materialmix aus Leder und Alcantara in einer exklusiven Farbkombination unterstrichen, der auch am Lenkrad zu finden ist.
© Bentley
 

Ein einzigartiges, luxuriöses Interieur

Der neue Continental GT Speed stellt Bentleys Expertise bei der Schaffung der weltweit erlesensten Fahrzeuginterieurs eindrucksvoll unter Beweis. Handverarbeitete Materialien verschmelzen mit einer Innenverkleidung und Emblemen, die nur für den Speed verfügbar sind und die auf Wunsch weiter individualisiert werden können.
 
Das Leistungsvermögen des Continental GT Speed wird im Innenraum von einem handgefertigten Materialmix aus Leder und Alcantara in einer exklusiven Farbkombination unterstrichen, der auch am Lenkrad zu finden ist. Die Embleme an der Karosserie werden von einem eleganten Speed-Abzeichen auf der Beifahrerseite der Armaturentafel wieder aufgenommen. 
 
Das luxuriöse Interieur kann mit einer Auswahl aus 15 primären und elf sekundären Lederfarben weiter individualisiert werden. Zudem kann Leder anstelle von Alcantara für die Speed-Farbkombination gewählt werden. Die Mittelkonsole kann in einer neuen, dunkel getönten Aluminiumoberfläche gestaltet werden, die ein geometrisch perfekt geschliffenes, wunderschönes Muster zeigt.
 
Bentleys doppelte Rautensteppung ist in der Serienausstattung enthalten, während die mit dem „Speed“-Schriftzug bestickten Kopfstützen ein weiteres Unterscheidungsmerkmal des leistungsstärksten Continental GT darstellen.
 
Für den GT Speed sind verschiedene Furniere verfügbar, angefangen mit Piano Black als Standard. Zudem stehen Crown Cut Walnut, Dark Stained Burr Walnut und Dark Fiddleback Eucalyptus ohne Aufpreis zur Wahl. Drei offenporige Furniersorten (Dark Burr Walnut, Crown Cut Walnut und Koa) sind zudem als optionale Wunschausstattung verfügbar.
 
Wie die anderen Continental GT-Modelle ist der Speed mit vier Sitzen und einer außergewöhnlichen Grand Touring-Gepäckkapazität von 358 Litern ausgestattet. Das mit erlesenen Details, einer technologisch innovativen Instrumententafel und dem viel beachteten Bentley Rotating Display ausgestattete, fahrerorientierte neue Modell ergänzt das Leistungsspektrum der Continental GT-Modellreihe aufs Feinste.

Bentley / DW

| Bildergalerie