Anzeige

Toyota-Forschungsfahrzeug P4
© Toyota | Zoom

Toyota testet hochautomatisierten P4 auf öffentlichen Straßen

Toyota wird im kommenden Sommer sei hochautomatisiertes Forschungsfahrzeug P4 in einen Stadtbezirk von Tokio auf öffentlichen Straßen testen. Die Öffentlichkeit ist eingeladen, an dem Feldversuch teilzunehmen: Unter den angemeldeten Interessenten werden Personen ausgewählt, die an den Fahrten teilnehmen können. Bei dem Fahrzeug nach Level 4 handelt es sich um einen Lexus LS 500h. Ein Sicherheitsfahrer, der im Notfall eingreift, bleibt an Bord.

Im Vergleich zum früheren Forschungsfahrzeug verfügt der P4 unter anderem über zusätzliche Kameras an den Seiten, zwei neue Bildsensoren, die nach vorne und hinten gerichtet sind, und ein optimiertes Radarsystem. Die größere Rechenleistung sorgt dafür, dass die Systeme mehr maschinelle Algorithmen parallel betreiben und so schneller lernen können. Die Informationen der Sensoren werden schneller verarbeitet, damit das Fahrzeug schneller auf die Umgebung reagieren kann. 

AMPNET