Anzeige

Fiat Panda City Cross
© FCA Fiat Chrysler Automobiles | Zoom

Sportlich: Der neue Fiat Panda Sport- Stadtauto - Fiat Panda City Cross und Fiat Panda Cross

Der neue Fiat Panda Sport richtet sich an junge und dynamische Kunden, die einen sportlichen und charaktervollen Stil bevorzugen. Damit ergänzt der Fiat Panda Sport die Modellfamilie Sport, zu der bereits eigene Varianten der Baureihen 500X, 500L und Tipo zählen. Optische Kennzeichen des neuen Fiat Panda Sport sind die 16-Zoll-Leichtmetallräder mit schwarz-roten Details auf der Nabenkappe, die mit verchromten Sport-Logos korrespondieren, sowie in Wagenfarbe lackierte Türgriffe und Abdeckkappen der Außenspiegel. Auf Wunsch sind Bicolore-Lackierungen – beispielsweise Karosserie in glänzendem Grau, Dach in Schwarz – sowie die exklusive Karosseriefarbe Matt Grau verfügbar. Der neue Fiat Panda Sport wird ausschließlich mit einem Mild-Hybrid-Antrieb mit 51 kW (70 PS) angeboten.

Fiat Panda mit vielen Neuheiten

Zur Galerie >

Zu den herausragenden Merkmalen im Innenraum des neuen Fiat Panda Sport gehören die Armaturentafel in Titanium-Grau, der Dachhimmel in Schwarz, dunkelgraue Sitzbezüge mit roten Kontrastnähten sowie Türverkleidungen und Einsätze in den Sitzbezügen aus Eco-Leder[3]. Für noch mehr Sportlichkeit steht auf Wunsch das Ausstattungspaket „Pandemonio“ zur Verfügung. Es enthält ein Eco-Lederlenkrad[4] mit roten Nähten, rot lackierte Bremssättel und getönte Fensterscheiben hinten. Serienmäßig ist der Fiat Panda Sport mit dem Infotainmentsystem Uconnect® 7,0 Zoll ausgestattet, inklusive mit Apple CarPlay und Android Auto*.

Fiat Panda City Cross und Fiat Panda Cross

Die dritte Karosserievariante des neuen Fiat Panda umfasst die Ausstattungsversionen City Cross und Cross. Beide Modelle sind wahlweise mit Vorderrad- oder Vierradantrieb erhältlich.
 
Der neue Fiat Panda City Cross wurde speziell für Kunden entwickelt, die ein erschwingliches Stadtauto mit der Optik eines SUV suchen. Damit ist der neue Fiat Panda City Cross das perfekte Fahrzeug, um eine Pause vom Alltag einzulegen und in das urbane Abenteuer einzutauchen. Die auffällige, neue Karosseriefarbe Keramik Blau sowie optional erhältliche Bicolore-Lackierungen frischen die Optik auf. Die Sitze weisen zweifarbige Bezüge mit Einsätzen aus Eco-Leder1) in Blau auf sowie silberfarbene Nähte als Verzierung. Die Armaturentafel ist in Silbergrau gehalten, in der Mitte ist optional das neue Infotainmentsystem mit Sieben-Zoll-Monitor platziert. Die Serienausstattung umfasst unter anderem eine Klimaautomatik, 15-Zoll-Stahlräder im spezifischen Design sowie Tagfahrlicht in LED-Technologie. Schwarz lackierte Dachrelings und Seitenschweller runden den urbanen Look ab.

Fiat Panda City Cross
© FCA Fiat Chrysler Automobiles
 
 
Topmodell im neuen Modelljahr ist der Fiat Panda Cross, der mit Unterfahrschutz unter dem vorderen Stoßfänger und rot lackierten Abschlepphaken eine exklusive Offroad-Optik bietet. Zur Serienausstattung gehören unter anderem 15-Zoll-Stahlfelgen in neuem Design, Außenspiegelkappen in Wagenfarbe und Dachreling in Chromoptik, Klimaautomatik, Parksensoren hinten sowie das Infotainmentsystem mit Sieben-Zoll-Monitor mit Apple CarPlay und Android Auto*. Die Sitze sind teilweise aus Recycling-Materialien gefertigt und weisen Einsätze aus Eco-Leder1) sowie einen Cross-Schriftzug auf. Die in Holzoptik verkleidete Armaturentafel verleiht dem Cockpit einen sehr hochwertigen und modernen Look.
 
Mit Vorderradantrieb werden sowohl der Fiat Panda City Cross als auch der Fiat Panda Cross vom Mild-Hybrid-Motor mit 51 kW (70 PS) angetrieben. In Kombination mit Vierradantrieb kommt bei beiden Modellen die 63 kW (85 PS) starke Variante des Zweizylinder-Motors TwinAir zum Einsatz.

FCA Fiat Chrysler Automobiles / DW

| Bildergalerie