Anzeige

Bei den Restwertriesen 2025 gewinnt der SKODA KAROQ 1,0 TSI 81 kW (110 PS) den Titel in der Kategorie 'Mittelgroße SUV' - kein anderes Fahrzeug in diesem Segment punktet nach vier Jahren mit mehr Werterhalt in Euro.
© Skoda Auto Deutschland GmbH | Zoom

SKODA KAROQ und SKODA SCALA als Restwertriesen 2025 ausgezeichnet

Zwei Siege und weitere Podestplätze für SKODA bei der Restwertprognose von Focus Online und Bähr & Fess Forecasts:  SKODA KAROQ 1,0 TSI 81 kW (110 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,5 – 5,2 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 125 – 118 g/km) siegt mit bestem absoluten Restwert bei den mittelgroßen SUV, und der  SKODA SCALA 1,0 TSI 70 kW (95 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,7 – 4,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 108 – 106 g/km) behält von allen berücksichtigten Kompaktwagen am meisten von seinem Wert. 

Gleich zwei Modelle von SKODA landen bei der renommierten halbjährlichen Restwertprognose von Focus Online und Bähr & Fess Forecasts auf Platz eins beim absoluten Restwert in Euro: Kein anderes Fahrzeug ihrer Segmente behält nach vier Jahren so viel von seinem Neuwert wie SKODA KAROQ 1,0 TSI 81 kW (110 PS) und SKODA SCALA 1,0 TSI mit 70 kW (95 PS).

Die im halbjährlichen Rhytmus erstellten Prognosen berichten über den Restwert aktueller Modelle nach 48 Monaten Nutzungsdauer. Die aktuellen Prognosen beziehen sich also auf ein Neufahrzeug, das im Dezember 2021 gekauft und im Dezember 2025 wieder verkauft wird.

Als absolute Restwertriesen zeichnen sie dabei diejenigen Modelle aus, die bis 2025 in Euro gerechnet am wenigsten Wert verloren haben. In der aktuellen Prognose gewinnt der SKODA KAROQ 1,0 TSI 81 kW (110 PS) diesen Titel in der Kategorie ‚Mittelgroße SUV‘. SKODA hat die kompakte Modellfamilie vor Kurzem umfassend überarbeitet, die Designsprache konsequent weiterentwickelt und den KAROQ durch nachhaltige Materialien, neue Technologien und effizientere Motoren der aktuellen EVO-Generation weiter aufgewertet.

Mit dem SCALA 1,0 TSI 70 kW (95 PS) stellt ŠKODA zudem den absoluten Restwertriesen 2025 in der Kategorie ‚Kompaktwagen‘. In der aktuellen Modellgeneration hat SKODA seine Kompaktklasse völlig neu definiert. Moderne Technik, emotionales Design, hohe Funktionalität und State-of-the‑Art-Connectivity setzen Maßstäbe in diesem Segment.

Durch ihren überdurchschnittlich hohen Werterhalt fahren zwei weitere Modelle von SKODA aufs Siegertreppchen: In der Kategorie ‚Kleinwagen‘ erreicht der SKODA FABIA 1,0 MPI 48 kW (66 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,6 – 4,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 106 – 101 g/km) ebenso Rang zwei wie der SUPERB COMBI 1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,4 – 5,2 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 124 – 119 g/km) in der ,Mittelklasse‘.

In einer anderen Wertung berechnen Focus Online und Bähr & Fess Forecasts, welche Fahrzeuge gemessen an ihrem Neupreis den geringsten prozentuellen Wertverlust verzeichnen. Hier erreicht der SKODA KODIAQ 1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,1 – 5,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 138 – 129 g/km) eine Spitzenposition: Laut der Prognose erlöst diese Modellvariante nach 48 Monaten bemerkenswerte 57 Prozent des zugrunde gelegten Neupreises von 30.720 Euro – der zweitbeste Wert aller mittelgroßen SUV.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Auch interessant:
Elektro-Auto Fisker wird Partner von Bridgestone für Kundendienst und Werkstatt
Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ mit batterie-elektrischem Antrieb: Vollelektrische Driving Performance
Audi RS Q8: 818 PS und 1.050 NM im Ingolstädter SUV-Boliden

Skoda Auto