Anzeige

Einen Porsche kann man auch online kaufen
© Porsche | Zoom

Porsche verkauft seine Autos jetzt auch online

Porsche hat mit seinen 80 deutschen Zentren einen eigenen digitalen Vertriebskanal für sofort verfügbare Neu- und Gebrauchtwagen eröffnet. Kunden können dort die wesentlichen Schritte zum Kauf oder Leasing eines Fahrzeugs online erledigen. Lediglich die Legitimation des Kunden und der finale Vertragsabschluss erfolgen zunächst weiterhin im Porsche-Zentrum. Der Sportwagenhersteller wird das Onlineangebot zu einem Marktplatz für seine Produkte und Services ausbauen.

Über www.porsche.de und die Kategorie „Online kaufen“ haben Kunden die Möglichkeit, ihr Wunsch-Fahrzeug zu reservieren und zwischen Barkauf und Leasing zu wählen. An dieser Stelle können sie auch direkt eine unverbindliche Leasinganfrage an die Porsche Financial Services senden. Sofern der Käufer ein gebrauchtes Fahrzeug in Zahlung geben möchte, kann er online erste Angaben hierzu übermitteln. Der Bezahlprozess wird von einer flexiblen End-to-End-Lösung unterstützt. Für die Fahrzeugreservierung können die bereits bestehenden und mit der Porsche-ID verbundenen Zahlmethoden genutzt werden.
 
Mit dem neuen Vertriebskanal gestaltet sich der finale Vertragsabschluss beim Händler deutlich einfacher und schneller. Zum Start sind bereits mehr als 4000 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge der Marke in Deutschland online verfügbar. Das Angebot wird in den kommenden Monaten weiter ausgebaut und im nächsten Jahr auf weitere europäische Länder ausgedehnt werden.

AMPNET