Anzeige

Soziale Initiative in der Vorweihnachtszeit
© Porsche | Zoom

Porsche spendet 911 Euro für jeden online-bestellten Sportwagen

Den Traum vom Sportwagen erfüllen und Gutes tun: Für jedes online-bestellte Fahrzeug spendet Porsche Deutschland 911 Euro an die Corona-Nothilfe von „Aktion Deutschland Hilft e.V.“. Dafür muss die Bestellung des Porsche im Zeitraum vom 1. bis einschließlich 21. Dezember 2020 auf dem Online-Vertriebskanal erfolgen und zu einem verbindlichen Kaufabschluss führen. Die 88 deutschen Porsche Zentren bieten aktuell mehr als 4.000 sofort verfügbare Neu- und Gebrauchtwagen online an.

„Gemeinsam mit unseren Händlern haben wir die Corona-Krise bisher sehr gut bewältigt – auch dank digitaler Anwendungen wie unserem Online-Vertriebskanal, den wir im Oktober 2019 eingeführt haben“, sagt Alexander Pollich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH. „Mit der Spendenaktion möchten wir unter Einbindung unserer Porsche-Community etwas an die Gesellschaft zurückgeben und jene unterstützen, die Hilfe aktuell dringend benötigen.“
 
Das Programm ist ein weiterer Beitrag im Rahmen von „Porsche hilft“. Für diese Initiative hatte die Porsche AG im März 2020 ihren Spendentopf nochmals um fünf Millionen Euro erweitert. Mit dem Geld wurde Soforthilfe in der Corona-Krise geleistet, insbesondere für Tafelläden, Altenheime oder auch Kliniken. „Porsche zeichnet seit jeher aus, dass wir immer auch über den eigenen Tellerrand hinausschauen“, sagt Andreas Haffner, Vorstand für Personal- und Sozialwesen der Porsche AG. „Besonders erfreulich ist, dass sich viele Kolleginnen und Kollegen über ‚Porsche hilft‘ ehrenamtlich engagiert haben und immer noch engagieren, nachdem wir entsprechende Anfragen von Organisationen und Einrichtungen über unser Intranet kommuniziert haben.“ Auch ein Spendenaufruf hat für große Resonanz gesorgt und „Porsche hilft“ läuft unverändert weiter.

Porsche / DW