Anzeige

Zu Ehren des ehemaligen Werksfahrers hat Porsche jetzt einen 911 Turbo S in die alten Gulf-Farben gehüllt.
© Porsche | Zoom

Porsche 911 TURBO S Sondermodell zu Ehren des mexikanischen Rennfahrers Pedro Rodríguez

Pedro Rodríguez ist zweifellos der erfolgreichste mexikanische Fahrer aller Zeiten. Er gewann zwei Formel 1 Grands Prix und erreichte einen Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans sowie vier Erfolge bei den 24 Stunden von Daytona. Außerdem war er an insgesamt elf Markenweltmeisterschaftstiteln beteiligt (achtmal im Porsche 917 Kurzheck im legendären Design von Gulf Oil, Sponsor des John Wyre Porsche-Teams in zwei Saisons). 1970 und 1971 verhalf Rodríguez Porsche auf Platz eins der Markenweltmeisterschaft, heute als Langstrecken-Weltmeisterschaft bekannt.

Porsche Latin America und Porsche México haben Rodríguez, der vor genau 50 Jahren auf dem Norisring in Nürnberg sein Leben verlor, nun mit einem Sondermodell geehrt. Sie beauftragten die Porsche Exclusive Manufaktur mit der Entwicklung eines weltweit einzigartigen Fahrzeugs, des Porsche 911 Turbo S „One of a Kind“ Pedro Rodríguez, der jetzt auf dem Sportscar Together Day im Centro de Alto Rendimiento Pegaso in Mexiko enthüllt wurde.

50 Jahre nach dem Tod des mexikanischen Rennfahrers Pedro Rodríguez stellt Porsche den 911 Turbo S "One of a Kind" vor. Das Fahrzeug soll für einen guten Zweck versteigert werden.
© Porsche 
 
 
„Kein anderer Fahrer aus Lateinamerika hat Porsche so viele Erfolge und so viel Freude gebracht wie Pedro Rodríguez“, betonte George Wills, President und CEO von Porsche Latin America. „Mit diesem weltweit einzigartigen Fahrzeug möchten wir einen einzigartigen und unersetzlichen Fahrer würdigen, ein Idol unserer Geschichte und eine Legende, die weiterlebt.“
 
Ihm zu Ehren schuf Porsche einen Wagen mit unverwechselbaren (Design-)Merkmalen. „Dieses Fahrzeug wartet mit einzigartigen Details auf, die man an keinem anderen Auto der Welt finden wird“, erklärt Camilo San Martin, Geschäftsführer von Porsche México. „Die Konfiguration mit diesem Design und den Ausstattungsmerkmalen wurde sowohl im Porsche-Konfigurator als auch im Produktionssystem gesperrt. Somit kann es dieses Fahrzeug in der Tat kein zweites Mal geben.“
 

Ein weltweit einzigartiger Porsche

Das Exterieur des Porsche 911 Turbo S „One of a Kind“ Pedro Rodríguez erinnert unwillkürlich an den 917 Kurzheck: Die Karosserie ist in Gulf-Blau mit einem orangefarbenen Streifen lackiert – den gleichen Farben, in denen das Rennfahrzeug geschmückt war, mit dem Rodríguez Porsche 1970 und 1971 zum Weltmeistertitel verhalf. Die speziell für diesen Wagen entworfenen Räder zeichnen sich durch ihre Lackierung in Hochglanz-Schwarz und eine Aluminium-Kappe aus. Auf den Türen befindet sich die charakteristische schwarze Nummer 2 in einem weißen Kreis, genau wie beim 917 Kurzheck, mit dem der Mexikaner 1970 und 1971 das 24-Stunden-Rennen von Daytona sowie 1971 das 1.000-km-Rennen von Monza gewann.

Im Interieur ist der Porsche 911 Turbo S „One of a Kind“ Pedro Rodríguez vollständig mit Leder in Graphitblau bezogen
© Porsche 
 
Ein weiteres unverwechselbares Merkmal ist die Plakette auf der B-Säule, die den 917 Kurzheck in den Farben der mexikanischen Flagge umreißt sowie den Namen und die Signatur von Pedro Rodríguez enthält. Dieses Detail findet sich auch auf den Carbonteilen an den unteren Türrahmen wieder, wo es bei Öffnung der Türen aufleuchtet. Weiterhin wurden die Namen der acht Rennen, die Pedro Rodríguez mit dem 917 Kurzheck gewann, unterhalb des Heckspoilers eingraviert.
 
Im Interieur ist der Porsche 911 Turbo S „One of a Kind“ Pedro Rodríguez vollständig mit Leder in Graphitblau bezogen. Orangefarbene Ziernähte und andere Details wie der gravierte Umriss des 917 auf den Kopfstützen der Vordersitze sowie das Autogramm von Pedro Rodríguez auf der Mittelarmlehne und der Carbonfaser-Blende des Armaturenbretts sorgen für einen hohen Wiedererkennungswert.
 
Sogar der Autoschlüssel wurde mit einem individuellen Design ausgestattet: Er zeigt das Autogramm des zweifachen Langstrecken-Weltmeisters und ist darüber hinaus im charakteristischen Gulf-Blau des Fahrzeugs gehalten. Als außergewöhnliche Zusatzausstattung bietet der Wagen zudem ein Taschenset, das perfekt in den Kofferraum passt und vollständig aus graphitblauem Leder mit orangefarbenen Ziernähten und Details gefertigt ist.
 
Der Porsche 911 Turbo S „One of a Kind“ Pedro Rodríguez wird noch in diesem Jahr versteigert. Der Erlös kommt verschiedenen wohltätigen Zwecken zugute.

Auch interessant:
Mercedes VIDEO: Der neue EQS - Innovative Ästhetik im unverwechselbaren Purpose Design
Porsche Museum: Spannendes Sommerferienprogramm anlässlich "50 Jahre Porsche Entwicklung Weissach"
Höchste Sicherheit: Elektrofahrzeuge von ŠKODA genauso sicher wie Modelle mit Verbrennungsmotoren

Porsche