Anzeige

Ein Versuchsfahrzeug von Audi fährt selbständig zu seinem Stellplatz.
© Audi Media | Zoom

Parken wie von Geisterhand bei Audi: Besuchende der Landesgartenschau sehen autonomes Parken

Ein Audi navigiert im Parkhaus zu seinem Stellplatz und parkt auf den Zentimeter genau ein – ganz ohne Fahrer am Lenkrad. Diese Vision vom Parken der Zukunft zeigt Audi als Partner und Hauptsponsor der Landesgartenschau Ingolstadt im nahegelegenen GVZ Parkhaus. In der sechsten Etage des Parkhauses erleben Interessierte an ausgewählten Terminen das sogenannte Automated Valet Parking. Dank dieser Technik orientieren sich Testfahrzeuge selbständig im Parkhaus, Fahrer_innen könnten ihr Auto künftig also schon an der Parkhauseinfahrt verlassen. 

Entwicklungsingenieur_innen von CARIAD erproben die Technologie für komfortables Parken. Unter dem Markennamen CARIAD agiert das neue Softwareunternehmen des Volkswagen-Konzerns. Die Ingenieur_innen von CARIAD starteten die Entwicklung des stressfreien Parkens bereits während ihrer Zeit bei Audi und setzen sie nach ihrer Eingliederung bei CARIAD im Jahr 2020 nahtlos fort.
 
Besuchende entdecken das Automated Valet Parking im GVZ Parkhaus jeweils zur vollen Stunde von 13 bis 18 Uhr an folgenden Terminen: Freitag, 14. Mai, Samstag, 15. Mai, Samstag, 22. Mai, Donnerstag, 27. Mai, Freitag, 28. Mai, Samstag 29. Mai. Pro Termin können 15 Personen teilnehmen, beim Besuch im Parkhaus ist eine FFP2-Maske zu tragen.
 
Audi engagiert sich im Rahmen der Landesgartenschau Ingolstadt mit weiteren Aktionen rund um Technik und Natur sowie mit Konzerten und Ausstellungen. Die Angebote finden vorbehaltlich der jeweils zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Corona-Auflagen statt.

Audi Media