Anzeige

Premiere in Paris: Mercedes-Benz GLE
© Daimler | Zoom

Paris 2018: Der Mercedes GLE gibt nicht nur aerodynamisch den Ton an

(Speed-Magazin.de) Mercedes-Benz hat bereits am Vorabend des Pariser Autosalons (Publikumstage: 4.–14.10.2018) die Weltpremiere des neuen GLE gefeiert. Mit cw-Werten ab 0,29 setzt das SUV den Bestwert in seinem Segment. Eine Weltneuheit ist das aktive Fahrwerk E-Active Body Control auf 48-Volt-Basis. Die Fahrassistenzsysteme machen mit dem Aktiven Stau-Assistenten einen weiteren Schritt, der bis etwa 60 km/h aktiv ist und sogar beim Bilden der Rettungsgasse hilft. Der MBUX-Interieur-Assistent für das Infotainment erkennt Hand- und Armbewegungen, um den Bedienwunsch zu unterstützen.

Erstmals wird bei Fahrzeugen mit Sechs- und Acht-Zylinder-Motoren sowie beim Plug-in-Hybrid ein vollvariabler Allradantrieb angeboten, der die Momentenverteilung zwischen der Vorder- und Hinterachse von null bis 100 Prozent entsprechend dem ausgewählten Fahrprogramm regelt. Der deutlich größere Radstand (plus 80 mm) sorgt für ein großzügigeres Platzangebot. Besonderen Komfort bietet die auf Wunsch vollelektrisch verstellbare zweite Sitzreihe, als Option gibt es eine dritte Sitzreihe. 

AMPNET / AH