Anzeige

Super E10: Tauglich für fast alle Pkw-Modelle, Angebot in zahlreichen EU-Staaten
© Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e. V. | Zoom

Mit Klimaschutz im Tank in den Sommerurlaub

In den vergangenen Tagen sind die ersten Bundesländer in die Sommerferien gestartet. Damit beginnt für viele Menschen die Reisezeit, bedingt durch die Covid-19-Pandemie mit Einschränkungen und wieder mehr mit dem Auto. Die gute Nachricht: Schon beim Tanken können Reisende in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern etwas für den Klima- und Umweltschutz tun, indem sie Super E10 tanken. Denn Super E10 sorgt im Vergleich zu herkömmlichen Benzin für einen geringeren CO2-Ausstoß. Im Jahr 2018 wurden in Deutschland durch die Beimischung von Bioethanol in Benzin 3,2 Mio. Tonnen CO2 vermieden.

Dabei zeigen Vergleichstests, dass Super E10 nicht nur die CO2-Emissionen, sondern auch den Stickoxid- und Feinstaubausstoß von Autos mit Benzinmotor spürbar reduziert. So verringert die Verwendung von Super E10 die Stickoxidemissionen im Vergleich zu Super (E5) um durchschnittlich 25 Prozent.

Für den Feinstaubausstoß ist im Durchschnitt eine erhebliche Reduktion von mehr als 70 Prozent nachweisbar. Der seit Einführung von Super E10 angenommene Mehrverbrauch aufgrund des geringeren Energiegehaltes von Bioethanol gegenüber Benzin konnte durch die Tests hingegen nicht bestätigt werden. Moderne Motoren sind europaweit für die Nutzung von Super E10 freigegeben und optimiert.

"Durch das Tanken von Super E10 lassen sich problemlos, in kürzester Zeit und ohne Einschränkung der individuellen Mobilität klima- und gesundheitsschädliche Emissionen wirksam reduzieren. Damit hat es jeder Autofahrer selbst in der Hand, mehr für Klima- und Umweltschutz zu tun, als bisher"
- BDBe-Geschäftsführer Stefan Walter

Dabei ist die Nachhaltigkeit von Bioethanol als Kraftstoff in Europa seit 2011 staatlich gewährleistet: Es darf nur Bioethanol mit amtlich kontrolliertem Nachhaltigkeitszertifikat verwendet werden. So darf die zu Bioethanol verarbeitete Biomasse nicht von schützenswerten Flächen stammen und das Bioethanol muss erheblich zur Senkung von Treibhausgasemissionen beitragen.

Super E10: Tauglich für fast alle Pkw-Modelle, Angebot in zahlreichen EU-Staaten


Super E10 ist auch in vielen europäischen Ländern verfügbar. Reisende, die das europäische Ausland besuchen, können in Belgien, Dänemark, Frankreich, Finnland, den Niederlanden, Luxemburg, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Estland, Litauen, und der Slowakei Super E10 tanken. Mehr als 93 Prozent aller zugelassenen Autos und alle Neuwagen mit Benzinmotoren sind Super E10-tauglich. 

 Verringerung umwelt- und gesundheitsschädlicher Emissionen durch Super E10 im Vergleich zu Super (E5) © Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e. V.

© ots / SK