Anzeige

Ab sofort im Handel erhältlich; Preise beginnen ab 20.851 Euro
© Mazda | Zoom

Mazda CX-3 2021: Ab sofort im Handel erhältlich Preise beginnen ab 20.851 Euro

Zum Modelljahr 2021 hat Mazda seinem kleinsten Vertreter im Crossover-Segment ein Update verpasst und wertet den CX-3 mit einer neuen Angebotsstruktur mit erweitertem Serienumfang, neuen Ausstattungsmerkmalen für mehr Komfort und Sicherheit sowie einer Zylinderabschaltung für den Skyactiv-G Benziner weiter auf. Die Preise beginnen ab 20.851 Euro und der wendige Crossover kann ab sofort im Handel bestaunt werden.
 

Der Crossover-Bestseller ist künftig nur noch in zwei Ausstattungslinien verfügbar – und schon die Basisversion überzeugt mit einem reichhaltigen Umfang. So sind unter anderem eine Klimaautomatik, das Infotainment-System Mazda Connect mit 7-Zoll-Farb-Touchdisplay sowie die Smartphone-Integration per Wireless Apple CarPlay® und Android AutoTM an Bord. Serie ist auch der City-Notbremsassistent SCBS, der bis 80 km/h aktiv ist und sowohl andere Fahrzeuge als auch Fußgänger erkennt und notfalls eine automatische Bremsung einleitet. Die Fußgängererkennung funktioniert jetzt auch bei Nacht.
 
Noch hochwertiger ist der Mazda CX-3 in der Variante Selection ausgerüstet – und dieses Modell bildet die Basis für die Sonderedition Homura. Das Mazda SD-Navigationssystem ist hier ebenso enthalten wie LED-Scheinwerfer und LED-Tagfahrleuchten, eine Einparkhilfe hinten sowie Licht- und Regensensor. Die Sicherheitsausstattung erweitern der Spurhalteassistent (LDWS), der Spurwechselassistent Plus (BSM) mit Überwachung des toten Winkels und die Ausparkhilfe (RCTA), die beim Rückwärtsfahren auf kreuzenden Verkehr hinweist.
 
Als Antriebsquelle dient ein 2,0 Liter Skyactiv-G Benzinmotor in Verbindung mit Frontantrieb, der wahlweise mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder der Sechsstufen-Automatik Skyactiv-Drive kombiniert werden kann. Der Benzin-Direkteinspritzer entwickelt eine Leistung von 89 kW/121 PS und ein maximales Drehmoment von 206 Nm bei 2.800/min (Verbrauch 6,0-5,3 l/100 km, CO2: 136-121 g/km). Serienmäßig an Bord ist das besonders schnelle und komfortable Start-/Stopp-System i-stop. Zur weiteren Effizienzsteigerung trägt die in den Varianten mit Schaltgetriebe neu eingeführte Zylinderabschaltung bei. Sie deaktiviert im Niedriglastbereich zwei der vier Zylinder und senkt damit den Kraftstoffverbrauch insbesondere beim Fahren mit gleichmäßigem Tempo. Dank zahlreicher inner-motorischer Maßnahmen erfüllt der Mazda CX-3 Skyactiv-G 2.0 die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM auch ohne den Einsatz eines Benzin-Partikelfilters und erreicht eine Verbrauchsreduzierung im Vergleich zum Vorgängermodell von 14,5 Prozent.
 
Zudem schickt Mazda den CX-3 als attraktives Sondermodell Homura ins Rennen. Homura bedeutet Flamme und Feuer im Japanischen. Auf Basis der neuen Top-Variante Selection bietet das Editionsmodell exklusive Design-Akzente wie die schwarzen Außenspiegelkappen, die dazu passenden schwarzen Zierelemente im Kühlergrill und die silbernen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit der Bereifung 215/50 R18. Für stilvolles Ambiente im Innenraum sorgen weiße Kunstleder-Sitzbezüge mit braunen Stoff-Mittelbahnen sowie braune Applikationen an Armaturentafel und Türverkleidungen. Bei einem Einstiegspreis von 24.019 Euro ergibt sich ein Preisvorteil von 400 Euro gegenüber einem gleichwertig ausgestatteten Mazda CX-3.

Mazda / DW