Anzeige

Jeep Orange Peelz: Tribut an den beständigen Lifestyle aus Open Air-Freiheit und Spaß, der den Jeep Wrangler zur globalen Ikone gemacht hat.
© Jeep Media | Zoom

Jeep und Jeep Performance Parts stellen vor: Jeep Orange Peelz und Jeep Farout

Dieses Jahr werden sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge in Moab vorgestellt, als Highlight gilt der erste batterieelektrische (BEV) Jeep als weiterer Meilenstein auf dem Weg der Marke zur grünsten SUV-Marke. Zusätzlich zeigen die Konzeptfahrzeuge Prototypen-Teile von Mopar‘s Jeep Performance Parts (JPP), entwickelt mit strikten Spezifikationen und legendärer 4x4 Fähigkeit im Si

Konzeptfahrzeuge für die Easter Jeep Safari 2021

Zur Galerie >

Jeep Orange Peelz

Auf der Basis eines zweitürigen Wrangler ist das Konzeptfahrzeug Jeep Orange Peelz ein Tribut an den langjährigen Lifestyle von Open air fun-and-freedom, der den Wrangler zur globalen Ikone werden ließ.
 
Prototyp-Halbtüren von JPP, ein Hardtop ohne Scheiben und ein abnehmbares, einteiliges Freedom Top-Glasschiebedach sind die open-air-Kennzeichen des Konzeptfahrzeugs Jeep Orange Peelz.
 
Die Off-Road-Performance erhöht der bewährte JPP Höherlegungs-Satz um fünf Zentimeter mit FOX-Stoßdämpfern. Unter den "High-Top"-Kotflügelverbreiterungen aus Stahl sorgen 17 Zoll große Beadlock-Aluminiumräder von JPP in 37 Zoll großen BF Goodrich KM3 Geländereifen für ordentlich Abstand zwischen Differentialen und Boden. 

Jeep Orange Peelz Innenraum
© Jeep Media
 
 
Den Look unterstreichen eine mattschwarze umlaufende Grafik an der Gürtellinie und gleichfarbige Vintage-Jeep-Embleme seitlich hinter den vorderen Kotflügeln, was die auffällige Außenfarbe Orange Peelz zusätzlich betont. 
 
Die Motorhaube mit schwarzen Mopar-Haubenverschlüssen und Jeep Willys-Logo flankieren zwei Offroad-LED-Scheinwerfer von JPP, die an der Basis der A-Säulen montiert sind und die jeweils 4.800 Lumen Lichtleistung liefern. Die Mopar-Frontscheibe aus Corning Gorilla Glas sorgt für zusätzlichen Schutz gegen Splitter und Risse während der Fahrt.  
 
Der JPP Rubicon-Stahlstoßfänger mit fünf Zentimeter starkem Schutzbügel ist mit einer JPP Rubicon-Warn-Seilwinde mit über 3,6 Tonnen Zugkraft ausgestattet. Am Heck des Fahrzeugs ermöglicht die JPP Reserveradhalter-Verstärkung die Montage eines größeren Ersatzrades
 
Im Innenraum passen die karierten Armlehnen und Sitzeinlagen sowie die Lackierung des Armaturenbretts zum Orange Peelz-Exterieur.
 
Den Antrieb des Jeep Orange Peelz Konzeptfahrzeugs übernimmt der 3.6 Pentastar V6 mit 285 PS und 352 Newtonmetern Drehmoment1, gepaart mit TorqueFlite Achtgang-Automatikgetriebe. Der bewährte Antrieb profitiert von einem JPP-Ansaugtrakt und einer JPP-Katalysator-Abgasanlage

Jeep Farout

Dieses ‚go-anywhere-do-anything‘ Jeep-Konzeptfahrzeug bringt die Gelände-Erkundung auf die nächste Stufe. Als Zugabe zum Wayout-Konzeptfahrzeug von 2019, ist Jeep Farout ein echtes Overlanding-Fahrzeug, das die Nutzlast des Jeep Gladiator und den reichweitenstarken 3.0 V6 EcoDiesel1 nutzt, um Abenteurer weiter abseits der ausgetretenen Pfade zu führen.

Der go-anywhere Jeep Gladiator Farout
© Jeep Media
 
 
Das Hauptmerkmal dieses voll funktionsfähigen Konzeptfahrzeugs ist ein sauber eingepasstes, individuell einsetzbares AT Overland Equipment Habitat™ Dachzelt. Das geräumige, knapp 4,9 Meter lange und 2,3 Meter hohe Freizeitdomizil lässt sich in Sekundenschnelle öffnen und schließen. Einmal ausgepackt, bietet es bequem Platz für bis zu vier Personen.
 
Statt des kalten, funktionalen Looks traditioneller Überlandfahrzeuge bietet der Farout einen warmen, einladenden Innenraum mit Holzverkleidung und sanfter Beleuchtung, einen voll funktionsfähigen Kühlschrank und Herd sowie hängende Stauräume, eingebaute Sitze und einen Tisch. Das Innere der Passagierkabine des Farout feiert Outdoor-Mode und -Stil mit Sitzen in dunklem rauchblauem Leder, orangefarbenen Nähten und karierten Flanell-Einsätzen.
 
Der Farout ist in der neuen Karosseriefarbe Earl lackiert, mit chartreusefarbenen Akzenten unter anderem auf der Motorhaube und den Abschlepphaken. Seine robuste Statur unterstreichen ein JPP fünf Zentimeter Höherlegungssatz, 17 Zoll große Räder in mattem Anthrazit, 37 Zoll große Geländereifen, ein modifizierter Gladiator Rubicon-Stahlstoßfänger mit 5,4 Tonnen-Seilwinde von Warn, Aufsetzschutz-Rohre und FOX™-Performance-Stoßdämpfer. Das integrierte Dachträgersystem ermöglicht den Transport von Ausrüstung.

Mehr Infos über die Konzeptfahrzeuge für die Easter Jeep Safari 2021:

Jeep Media / DW

| Bildergalerie