Anzeige

Interieurskizze gibt Einblick in den SKODA SLAVIA: Markant sind eingeprägte SKODA Schriftzüge an den Seiten der Cockpitabdeckung. Hinter dem zweispeichigen Multifunktionslenkrad ist das Display des digitalen Kombiinstruments zu sehen
© Skoda Auto Deutschland GmbH | Zoom

Interieurskizze gibt Einblick in den SKODA SLAVIA

Die offizielle Präsentation des neuen SKODA SLAVIA findet am 18. November 2021 statt: Der SKODA SLAVIA basiert ebenso wie das SUV-Modell KUSHAQ auf der lokal entwickelten und produzierten MQB-A0-IN-Plattform. SKODA AUTO hat diese Version des Modularen Querbaukastens aus dem Volkswagen Konzern speziell für den indischen Markt angepasst und bereits für die neuen, strengeren Sicherheits- und Emissionsvorgaben in Indien ausgelegt. Die technische Entwicklung erfolgte im Technologiezentrum von SKODA AUTO in Pune. Insgesamt erreicht der Automobilhersteller in der Fertigung eine Lokalisierung von bis zu 95 Prozent.

Neue Limousine für den indischen Markt mit großzügigen Platzverhältnissen und markanten Designdetails


SKODA gibt mit einer offiziellen Designskizze einen ersten Einblick in das Interieur des neuen SLAVIA für den indischen Markt. Den Innenraum der Stufenhecklimousine kennzeichnet das bereits aus anderen SKODA Modellen bekannte Innenraumkonzept inklusive aktueller Designdetails. Dazu zählen etwa auffällige runde Luftauslässe, eine farblich abgesetzte horizontale Dekorleiste und eingeprägte Schriftzüge an der Cockpitabdeckung. Der neue SLAVIA erweitert das in Indien sehr gefragte A0-Segment. Ebenso wie das Anfang des Jahres 2021 vorgestellte SUV-Modell SKODA KUSHAQ basiert er auf der von SKODA AUTO speziell für Indien angepassten MQB-A0-IN-Version des Modularen Querbaukastens aus dem Volkswagen Konzern. Das zweite neue Modell im Rahmen des Projekts INDIA 2.0 wird lokal in Pune gefertigt und am 18. November 2021 präsentiert.

Zentrales Element im Interieur der aktuellen SKODA Modelle ist das freistehende Infotainment-Display, das auch den Innenraum des neuen SKODA SLAVIA prägen wird. Unter dem Touchdisplay mit einer Bildschirmdiagonale von bis zu 10 Zoll verläuft die Charakterlinie, sie zitiert die Silhouette des SKODA Grills. Zudem dient sie bei der Bedienung des Displays als Ablagefläche für die Hand. Die Breite des markentypisch großzügigen Innenraums betont eine horizontale, scheinbar schwebende und farblich abgesetzte Dekorleiste, die seitlich bis in die markanten runden Luftauslässe reicht. Hinter dem zweispeichigen Multifunktionslenkrad ist das Display des digitalen Kombiinstruments zu sehen.

Auch interessant:
SKODA unterstützte Medienpreisverleihung der Kindernothilfe als offizieller Mobilitätspartner
So lief das Qualifying der "GRIP - Promi Kart Masters" - Finale Heute RTL II 20.15Uhr!
Das Goldene Lenkrad 2021: Die besten Autos des Jahres - mehr als die Hälfte Elektro

© ots / tw