Anzeige

Die Mercedes me App übernimmt viel der täglichen Routine und "Hey Mercedes" aktiviert die MBUX Funktionen im neuen Mercedes AMG SL
© Mercedes | Zoom

Im Video - Der neue Mercedes-AMG SL: Umfangreiche Connectivy per Mercedes me App

Intuitive Bedienmöglichkeiten und viele digitale Dienste von Mercedes me connect ermöglicht das Infotainmentsystem MBUX [Mercedes-Benz User Experience]. Stärken: per Touchscreen oder per Touch Control Buttons am Lenkrad zu bedienen,  Smartphone-Integration von Apple CarPlay und Android Auto, die Freisprecheinrichtung per Bluetooth-Anbindung und Digital Radio (DAB und DAB+). In Verbindung mit MBUX hat man bereits Zugang zu Connectivity-Services wie Live Traffic Information. Mit Mercedes me connect wird der neue SL insgesamt etwas intelligenter: Vor und nach der Fahrt oder von unterwegs lassen sich weitere Funktionen nutzen. Dazu muss der Roadster lediglich im Mercedes me Portal mit einem Mercedes me Account verknüpft und die Nutzungsbedingungen akzeptiert werden. Das Mercedes me connect Angebot ist umfangreich und reicht vom Wartungsmanagement über Fernsteuerungen bis hin zu Parkhaus-Informationen.

 

Alle Infos und Services über die Mercedes me App steuern

Der SL erkennt zum Beispiel wenn Wartungsbedarf besteht, und sendet automatisch eine Meldung an den hinterlegten Mercedes-AMG Servicepartner. Dieser kann ein Angebot für die anstehenden Wartungsarbeiten erstellen und auf Wunsch direkt zusenden. Mit der Fernabfrage des Fahrzeugstatus kann man wichtige Daten seines Fahrzeugs wie Tankfüllstand oder Reifendruck jederzeit bequem von zu Hause oder vom Büro aus überprüfen. Mit der Türfernschliessung und -entriegelung lässt sich über die Mercedes me App das Fahrzeug natürlich ver- und entriegeln oder auch kontrollieren,  ob das Fahrzeug überhaupt verschlossen ist. Mit der Passworteingabe beim Öffnen des Fahrzeugs wird die Gefahr eines Fremdzugriffs auf das Fahrzeug erheblich reduziert. Desweiteren kann man sich sogar per E-Mail darüber informierern lassen ob das Fahrzeug aus der Ferne entriegelt wurde. Weitere Funktionen sind zum Beispiel die Fahrzeugortung per GPS sowie die geografische Fahrzeugüberwachung (Geofencing).


Navi zeigt Live-Traffic  © Mercedes
Dank Navigation mit Live Traffic Information und Car-to-X-Kommunikation fährt man mit Echtzeit-Verkehrsdaten

So können Staus effizient umfahren und wertvolle Zeit gespart werden. Dank Car-to-X-Kommunikation tauschen sich vernetzte Fahrzeuge über Verkehrsereignisse aus. Frühzeitige Informationen zu Gefahrenstellen – wenn beispielsweise die Warnblinkanlage eingeschaltet ist – erhöhen die Sicherheit. Regelmässige Online-Updates der Navigationskarte sorgen für einen stets aktuellen Stand.

Verfügbare Parkplätze auf öffentlichen Strassen werden mit Wahrscheinlichkeitsprognose und teilweise in Echtzeit übermittelt. Sie sind in der Mercedes me App sowie optional in der Navigationskarte von MBUX zu sehen, ebenso Parkplätze in Parkhäusern. Die Daten können in die Navigation übernommen werden. Je nach Anbieter werden zusätzliche Informationen wie die Öffnungszeiten, die Anzahl der Parkplätze und ihre Höhe sowie Preise und Zahlungsmethoden angezeigt. Das aktuelle Wetter und die Temperatur im Umkreis werden optional auf der Navigationskarte angezeigt.

Zielsuche im Navi per w3w System

Ziele lassen sich auch als 3-Wort-Adressen  auf Basis des what3word-Systems (w3w) eingeben. what3words ist die einfachste Art der Ortsangabe. Die Welt ist hier in drei mal drei Meter grosse Quadrate eingeteilt. Jedes Quadrat verfügt über eine eindeutige, unverwechselbare Adresse, die aus drei Wörtern besteht. Das macht jeden Ort auf dem Globus adressierbar – auch dort, wo es keine postalischen Adressen gibt. Dies kann bei der Zielsuche eine grosse Unterstützung darstellen.

Mit dem Sprachassistenten „Hey Mercedes“ können MBUX Funktionen genutzt und auch Online-Anfragen beispielsweise nach dem Wetter oder Restaurants gestellt werden. Dabei müssen keine vorgegebenen Formulierungen verwendet werden. Das System versteht einfache Umgangssprache. Beispiele: „Wo kann ich in der Nähe einen Burger essen?“ und „Brauche ich heute einen Regenschirm?“ Die Ergebnisse der Online-Suche zum Beispiel nach Restaurants oder Hotels können in der Navigation als Ziel übernommen werden. In Verbindung mit dem Dienst „Internet in the Car“ lässt sich ein Wifi-Hotspot einrichten oder weitere Dienste wie Internet-Radio und Musicstreaming nutzen.

Auch interessant:
Die BMW Group, Pirelli und Birdlife International starten gemeinsames Projekt zum Schutz des natürlichen Ökosystems in Indonesien
Die Mercedes-Benz AG bietet mit Dolby Atmos Music in ihren Modellen ein herausragendes neues Klangerlebnis
Audi RS 3 Sportback und RS 3 Limousine: Die Klaviatur des sportlichen Fahrens

Mercedes / SvW