Anzeige

Neu konzipiertes Safety Training mit speziell umgerüsteten Fahrzeugen startet im Juli 2021 und ist ab sofort buchbar
© BMW Media | Zoom

Freiheit und Fahrspaß: Die BMW und MINI Driving Experience für Menschen mit Behinderung.

Die BMW und MINI Driving Experience erweitert ihr Angebot um ein Safety Training für Menschen mit körperlichen Behinderungen. Von Juli 2021 an wird erstmals ein fahraktives Programm unter der Leitung geschulter Instruktoren und in speziell dafür umgerüsteten Modellen von BMW und MINI durchgeführt. Die Fahrzeugauswahl macht deutlich, dass neben sicheren und souveränen Reaktionen in unterschiedlichen Verkehrssituationen auch der Fahrspaß eine zentrale Rolle spielt. Neben dem MINI John Cooper Works (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,1 – 6,8 l/100 km gemäß WLTP, 7,1 – 6,9 l/100 km gemäß NEFZ; CO2-Emissionen kombiniert: 161 – 155 g/km gemäß WLTP, 163 – 158 g/km gemäß NEFZ) stehen für das Safety Training besonders sportliche Modelle von BMW zur Verfügung. Die praktischen Fahrübungen des Programms reichen von Brems- und Ausweichmanövern über Slalomfahrten auf der Ideallinie bis hin zum Driften durch kontrolliertes Übersteuern in der Kurve.

„Autofahren ist Selbstbestimmung und somit auch eine Art von Freiheit“, sagt Instruktorin Tina Schmidt-Kiendl, die selbst auf einen Rollstuhl angewiesen ist und maßgeblich an der Konzeption des neuen Safety Trainings beteiligt war. „Mit dem neuen Programm wollen wir Menschen mit vergleichbarer Behinderung die Freude am Autofahren vermitteln, die auch ich täglich lebe.“ Um dieses Ziel zu erreichen, wurden die Trainingsfahrzeuge so umgerüstet, dass sie bequem per Hand gesteuert werden können. Dabei können stets beide Hände am Lenkrad bleiben. Zum Gasgeben dient ein zusätzlicher Ring am Lenkrad. Direkt daneben ist ein spezieller Bremshebel angeordnet. Dank dieser Umbauten wird es mit etwas Übung möglich, sowohl den 170 kW/231 PS starken MINI John Cooper Works als auch die von einem Reihensechszylinder-Motor mit 375 kW/510 PS angetriebene BMW M3 Competition Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,8 l/100 km gemäß WLTP; CO2-Emissionen kombiniert: 224 – 223 g/km gemäß WLTP) souverän und sportlich über das Trainingsgelände zu steuern.

Die BMW und MINI Driving Experience für Menschen mit Behinderung
© BMW Media
 
 
Das Safety Training für Menschen mit Behinderung ist als ganztägige Veranstaltung konzipiert. Wie alle Fahrsicherheitstrainings der BMW und MINI Driving Experience gliedert es sich in einen theoretischen und einen praktischen Abschnitt. Zum Auftakt vermitteln die Instruktoren den Teilnehmern wichtige Grundlagen der Fahrphysik und machen sie mit den umgerüsteten Fahrzeugen vertraut. Dabei werden unter anderem die optimale Sitzposition und die ideale Lenkradhaltung für sicheres und sportliches Fahren demonstriert. Anschließend folgen die praktischen Übungen mit dem MINI John Cooper Works, der neuen BMW M3 Competition Limousine und weiteren aktuellen Modellen.
 
Die idealen Bedingungen für ein intensives Fahrsicherheitstraining bietet das Gelände der BMW und MINI Driving Academy in Maisach bei München. Dort lernen die Teilnehmer, ihr Fahrzeug auch in überraschenden Situationen ruhig und gekonnt zu beherrschen. Auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen werden Brems- und Ausweichmanöver sowie Spurwechsel mit und ohne Verzögerung trainiert. Neben einem Slalom-Parcours stehen auf dem weitläufigen Areal auch ein Rundkurs sowie für hochdynamische Fahrübungen mit kontrolliertem Übersteuern hergerichtete Kreisflächen zur Verfügung. Neben maximaler Sicherheit und Souveränität am Steuer gewinnen die Teilnehmer so auch gesteigerte Fahrfreude bei Driftmanövern in sportlich durchfahrenen Kurven.

Theorielektionen und praktische Fahrübungen im MINI John Cooper Works sowie in besonders sportlichen BMW Modellen unter der Leitung professioneller Instruktoren
© BMW Media
 
 
Die BMW und MINI Driving Experience bietet eine Vielzahl von Trainingsangeboten für Auto- und Motorradfahrer, die dazu dienen, das individuelle Fahrkönnen zu erweitern. Die Auswahl reicht von Sicherheitskursen für Fahranfänger über Winter- und Rennstreckentrainings bis hin zu Lehrgängen für professionelle Chauffeure. Mit dem seit 1977 bestehenden Angebot leistet die BMW Group einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Sicherheit im Straßenverkehr. Unter der Leitung professioneller Instruktoren werden mittlerweile in mehr als 30 Ländern weltweit Trainings mit aktuellen Modellen von BMW, MINI und BMW Motorrad angeboten.

BMW Media