Anzeige

Harley-Davidson Pan America
© Harley-Davidson | Zoom

EICMA 2019: Harley-Davidson schlägt ein neues Kapitel auf

Harley-Davidson, das ist der Inbegriff von Choppern und großen Reise-Dampfern. Auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (–10.11.2019) schlägt die US-Kultmarke nun nach der Livewire ein weiteres neues Kapitel in ihrer Geschichte auf. Mit der Pan America kommt das erste Adventure-Bike und mit der Bronx der erste Streetfighter. Und da man schon einmal dabei war, hat man in Milwaukee auch gleich noch einen neuen Motor entworfen. Der 60-Grad-Twin hört auf den Namen Revolution Max und kommt mit 975 Kubikzentimetern Hubraum in der Bronx und mit 1250 ccm in der Pan America. Er hängt als tragendes Bauteil im Rahmen.

Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, angepeilt werden aber über 115 PS in der kleineren und mehr als 145 PS in der größeren Ausgabe des Triebwerks. Über 95 Newtonmeter bzw. 122 Nm Drehmoment sind das Ziel. Es dürfte allerdings noch bis zum Ende nächsten Jahres dauern, bis Harley-Davidson in die neuen Segmente vorstößt. Bis dahin wird vielleicht auch noch ein wenig an der etwas gewöhnungsbedürftigen Frontmaske der Pan America gefeilt.

AMPNET