Anzeige

Outdoor Van PEUGEOT Rifter jetzt neu als vollelektrische Variante PEUGEOT e-Rifter
© PEUGEOT | Zoom

Der neue PEUGEOT e-Rifter: Fahrspaß und Alltagstauglichkeit

Der neue PEUGEOT e-Rifter kombiniert kompakte Außenmaße mit maximalen Ladekapazitäten. Die Batterien befinden sich unter dem Boden, sodass diese das Ladevolumen nicht beeinflussen. Diese Position in Kombination mit der EMP2-Plattform begünstigt auch die Steifigkeit und gewährleistet dank optimaler Gewichtsverteilung ein ebenso angenehmes Fahren wie bei den Versionen mit Verbrennungsmotor. Der Federungskomfort ist identisch mit dem der Verbrennungsversionen. So wird die beste Leistung gewährleistet.

Eine speziell kalibrierte Servolenkung mit einem Wendekreisdurchmesser von 10,8 Metern (11,5 Meter in L2) erleichtert das Fahren in der Standard-Version (L1). Die auf 1,90 Meter begrenzte Höhe (je nach Version) ermöglicht die Zufahrt zu den meisten Parkplätzen.
 
Der neue PEUGEOT e-Rifter ist in ähnlichen Versionen wie die Verbrennungsmotoren erhältlich, um allen Anforderungen gerecht zu werden. Für beide Längen, Standard (4,40 m) und Lang (4,75 m), sind fünf Sitze erhältlich, für Länge L1 (Standard) sind optional auch sieben Sitze erhältlich. Die 4,75 Meter Version bietet ein Plus an Länge, sowohl im Radstand als auch im Überhang, und so ein besonders hohes Maß an Geräumigkeit.
 
In Reihe zwei der Versionen Standard und Lang kann auf den drei umklappbaren Einzelsitzen jeweils ein Kindersitz untergebracht werden
 
Durch einen in den Boden versenkbaren Beifahrersitz (serienmäßig ab Allure) lassen sich auch lange Gegenstände leichter einladen.
 
Der Kofferraum des PEUGEOT e-Rifter hat ein Ladevolum von 775 Litern bei der Version mit 5 Sitzen in Standard (L1) bis zu 4.000 Litern bei der Version Lang (L2) mit umgeklappten Sitzen (Sitze in Reihe 2 und Beifahrersitz).

Platzangebot und Ladevolumen wie bei der Verbrennerversion
© PEUGEOT 
 
 
Es stehen viele großzügige und leicht zugängliche Ablagefächer zur Verfügung, je nach Version können sie bis zu 186 Liter Stauraum bieten. Die Ablagefächer verteilen sich je nach Version im gesamten Fahrgastraum auf die Mittelkonsole, das Dachstaufach, die Türverkleidungen, die Sitzreihen eins und zwei sowie den Kofferraum. Die Zuglast gebremst beträgt bis zu 750 Kilogramm.
 
Das Multifunktionsdach Zenith® (optional bei Allure Pack und GT in L1) verfügt über ein einteiliges Dachfenster, das durch einen elektrischen Vorhang geschlossen werden kann. Darüber liegt ein lichtdurchlässiger Schwebebogen mit unterteiltem Stauraum. Der Fahrgastraum ist dadurch wesentlich heller.
 
Einzigartig in dieser Kategorie ist die breite Heckklappe mit einer separat zu öffnender Heckscheibe (ab Allure Pack). Dieses ermöglicht den Zugang zum Kofferraum, ohne die Klappe öffnen zu müssen. Besonders nützlich ist diese Funktion, wenn ein Gegenstand aus der Hutablage geholt werden soll oder wenn das Fahrzeug in der Nähe eines Hindernisses geparkt ist.
 
Um für Sicherheit und Komfort an Bord zu sorgen, können die 100 Prozent elektrischen Versionen mit den folgenden Fahrerassistenzsystemen ausgestattet werden (optional je nach Ausstattungsniveau):
 
- schlüsselloses Zugangs- und Startsystem,
- kabelloses Induktionsladen für Smartphones,
- Grip Control inkl. Bergabfahrhilfe,
- Berganfahrhilfe,
- Rückfahrkamera,
- Geschwindigkeitsregler/-begrenzer,
- Spurhalteassistent,
- Active Safety Brake
- Müdigkeitswarner,
- Fernlichtassistent,
- automatische Verkehrsschilderkennung,
- Toterwinkelassistent.
 
Der neue PEUGEOT e-Rifter ist sowohl für Android Auto™ als auch Apple Carplay™ kompatibel. Die übertragenen Informationen des Smartphones werden im zentralen Bildschirm wiedergegeben.
 
Damit beispielsweise in der Stadt auch für mehr Sicherheit von Fußgängern gesorgt ist, erzeugt der PEUGEOT e-Rifter bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h ein akustisches Signal, welches nach außen dringt, und die Anwesenheit des Fahrzeugs im Vorwärts- und Rückwärtsgang anzeigt.

Marktstart im Herbst 2021 geplant
© PEUGEOT 
 

Struktur der Ausstattungsvarianten

Der neue PEUGEOT e-Rifter wird in den Ausstattungsvarianten Active Pack, Allure, Allure Pack und GT angeboten. Die jeweiligen Varianten enthalten unter anderem serienmäßig oder optional folgende Ausstattungen:
 
Active Pack
 
  • Elektrische Feststellbremse,
  • Schiebetür,
  • Manuelle Klimaanlage,
  • Sicherheits-Paket,
  • Audioanlage mit digitalem Radioempfang DAB+ und Bluetooth-Freisprecheinrichtung,
  • Rücksitzbank 2/3 –1/3 in Reihe 2 mit Isofix, umklappbar.
Allure
(zusätzlich zu Active Pack)
 
  • Einparkhilfe hinten,
  • Stoßfänger in Karosseriefarbe mit Chromgrill,
  • umklappbare Beifahrersitze,
  • Sicherheits-Paket Plus.
Allure Pack
(zusätzlich zu Allure)
 
  • Digitales PEUGEOT i-Cockpit®,
  • Leichtmetallfelgen in 16 Zoll,
  • Dachreling,
  • 8-Zoll-Touchscreen (20,32 cm) mit Mirror Screen,
  • Multifunktions-Lederlenkrad,
  • Rückfahrkamera mit 180°-Umge­bungsansicht,
  • getönte Scheiben,
  • Heckklappe mit separat zu öffnender Heckscheibe.
GT
(zusätzlich zu Allure Pack)
 
  • Leichtmetallfelgen in 17 Zoll,
  • GT-Stilelemente,
  • Zwei-Zonen-Klimaautomatik,
  • 3 Einzelsitze in Reihe 2 mit Isofix, umklappbar,
  • Keyless-System Plus (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem).
Nutzungskosten
 
Das Ziel der Löwenmarke ist es, den Umstieg in die Elektromobilität so attraktiv wie möglich zu gestalten. Die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, kurz TCO) sollten daher zwischen einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor gleichwertig mit denen eines Fahrzeugs mit Elektromotor sein. Die Anschaffungskosten eines Elektrofahrzeugs sind höher, dennoch müssen alle Faktoren berücksichtigt werden. So haben Elektrofahrzeuge
 
  • einen besseren Restwert beim Wiederverkauf auf dem Gebrauchtwagenmarkt,
  • viele finanzielle Anreize (Umweltprämien, Boni, Firmenzuschüsse, Versicherungs- und Steuerabzüge),
  • geringere Wartungskosten (ca. 50 Prozent weniger über 48 Monate),
  • geringere Energiekosten (bis zu 70 Prozent weniger im Vergleich zu einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor).
Reichweite bis zu 280 km nach WLTP2 dank 50 kWh Batterie
© PEUGEOT 

Das PEUGEOT Ecosystem

Um seine Kundinnen und Kunden bei der Energiewende zu unterstützen, bietet PEUGEOT ein spezielles Dienstleistungsangebot, das auf drei Bereichen aufgebaut ist.
 
Easy-Charge erleichtert den Zugang zu verschiedenen Ladelösungen:
 
Angebot von Ladelösungen für zu Hause oder für das Büro, über eine breite Palette von Geräten (verstärkte Steckdose, Wall Box, Smart Wall Box), Beratung zu der benötigten Elektroinstallation und den besten Ladelösungen sowie Installation zu Hause.
Ein öffentliches Ladeangebot über Free2Move Services, einschließlich eines Aufladepasses, der Zugang zu einem Netz von mehr als 220.000 Terminals in Europa ermöglicht: Vorauswahl der Terminals je nach Entfernung, Geschwindigkeit und Preis. Das angeschlossene Navigationssystem führt den Benutzer zum gewählten Terminal.
 
Easy-Move stellt die Mobilität sicher:
 
  • Routenplaner: Ein Tool zur Planung und Organisation langer Reisen über die Smartphone-Anwendung Free2Move Services; Angebot der besten Reiseroute unter Berücksichtigung der verbleibenden Reichweite und der Lage der Ladestationen auf der Straße.
  • Mobility Pass: Erweiterte und garantierte Mobilität dank einer in der Fahrzeugmiete enthaltenen Pauschale, die es ermöglicht, jederzeit ein Fahrzeug zum Beispiel mit Verbrennungsmotor zu mieten.
Easy-Care begleitet Kundinnen und Kunden beim Einstieg in die Elektromobilität und bietet Gelassenheit bei Service und Weiterverkauf:
 
  • Neue Simulatoren und digitale Routen auf der Webseite von PEUGEOT helfen dabei, Elektromobilität virtuell zu verstehen.
  • Angepasster Service und Pannenhilfe.
  • Eine Bescheinigung über die Batteriekapazität bei der Inspektion, um den Verkauf des Fahrzeugs aus zweiter Hand zu erleichtern, indem das Kapazitätsniveau der Fahrzeugbatterie garantiert wird.
  • Die Batterie hat eine Garantie von 8 Jahren oder 160.000 Kilometern für 70 Prozent ihrer Ladekapazität.
Mit dem neuen PEUGEOT e-Rifter setzt die Löwenmarke ihr Engagement für die Elektrifizierung ihrer Modelle noch weiter fort. Die Produktionsstätte des Outdoor Vans befindet sich in Vigo, Spanien.
 
Bestellbar ist der neue PEUGEOT e-Rifter voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2021.

PEUGEOT / DW