Anzeige

Der spannende Rückblick..
© Porsche AG | Zoom

Das war das Porsche-Jahr 2021

Für den Sportwagenhersteller waren die vergangenen zwölf Monate geprägt von einem wahren Produkt-Feuerwerk.

Januar

Limitiertes Jubiläumsmodell: der Boxster 25 Jahre
Boxster 25 Jahre, 2021, Porsche AG
Boxster 25 Jahre, 2021 © Porsche AG

Porsche feiert gleich zu Beginn des Jahres den 25. Geburtstag seiner Roadster-Familie mit einem Jubiläumsmodell: die weltweit auf 1.250 Exemplare limitierte Edition „Boxster 25 Jahre“. Sie greift zahlreiche Designmerkmale jener Studie namens Boxster auf, die 1993 auf der Detroit Motor Show die Erfolgsgeschichte des offenen Zweisitzers einläutete. Die optisch kaum veränderte Serienversion ging 1996 an den Start und tritt heute, nach mehr als 357.000 produzierten Einheiten, in vierter Generation an.

Porsche erweitert die Taycan-Modellpalette
Taycan, 2021, Porsche AG
Taycan, 2021 © Porsche AG

Mit dem neuen Taycan stellt Porsche nach Taycan Turbo S, Taycan Turbo und Taycan 4S die vierte Version seiner ersten vollelektrischen Sportlimousine vor. Dieses Modell vertraut auf Heckantrieb und ist mit zwei Batteriegrößen erhältlich. Serienmäßig ist eine einstöckige Performance-Batterie mit einer Bruttokapazität von 79,2 kWh (Taycan mit Performance Batterie: Stromverbrauch kombiniert (WLTP) 20,4 kWh/100 km, CO₂ Emissionen kombiniert (WLTP) 0 g/km, Stromverbrauch kombiniert (NEFZ) 28,0 kWh/100 km, CO₂-Emissionen kombiniert (NEFZ) 0 g/km) verbaut. Auf Wunsch gibt es die zweistöckige Performance-Batterie Plus (93,4 kWh; Taycan mit Performance Batterie Plus: Stromverbrauch kombiniert (WLTP) 25,4 kWh/100 km, CO₂ Emissionen kombiniert (WLTP) 0 g/km, Stromverbrauch kombiniert (NEFZ) 28,7 kWh/100 km, CO₂-Emissionen kombiniert (NEFZ) 0 g/km). Die Reichweite nach WLTP beträgt bis zu 431 beziehungsweise bis zu 484 Kilometer.

Februar

Porsche 911 GT3 mit Know-how aus dem Motorsport
911 GT3, 2021, Porsche AG
911 GT3, 2021 © Porsche AG 

Auch die siebte Auflage des Hochleistungs-Sportwagens GT3 ist in enger Zusammenarbeit mit Porsche Motorsport entwickelt worden. Die Nordschleife des Nürburgrings, bei Porsche traditionell die Messlatte für alle Sportwagen, umrundete er im Zuge der finalen Abstimmungsarbeiten mehr als 17 Sekunden schneller als sein Vorgänger. Entwicklungsfahrer Lars Kern benötigte für eine Runde über die kompletten 20,8-Kilometer lediglich 6:59,927 Minuten.

März

Taycan Cross Turismo: Allrounder unter den Elektro-Sportwagen
Taycan Turbo S Cross Turismo, Taycan 4S Cross Turismo, 2021, Porsche AG
Taycan Turbo S Cross Turismo, Taycan 4S Cross Turismo, 2021 © Porsche AG 

Porsche erweitert dem Taycan Cross Turismo das Produktportfolio seiner ersten vollelektrischen Sportwagen-Modellreihe: Das neue High-Tech-Fahrwerk mit Allrad-Antrieb und adaptiver Luftfederung sorgt auch abseits befestigter Straßen für kompromisslose Dynamik. 36 Millimeter mehr Kopffreiheit für die Passagiere im Fond und über 1.200 Liter Ladevolumen hinter der großen Heckklappe machen den Cross Turismo zum Allrounder.

April

20 Jahre Porsche in China
911 Turbo S 20 Years Porsche China Edition, 2021, Porsche AG
911 Turbo S 20 Years Porsche China Edition, 2021 © Porsche AG  

Vor 20 Jahren lieferte Porsche seine ersten Sportwagen nach Festland-China aus. Mittlerweile ist das Reich der Mitte der größte Einzelmarkt des Unternehmens. Anlässlich des Jubiläums hat Porsche China auf der Automobilausstellung „Auto Shanghai“ das Sondermodell „911 Turbo S 20 Years Porsche China Edition“ vorgestellt. Das Designkonzept spiegelt die Kombination von Heritage und Innovation wider – Werte, die sowohl für die chinesische Kultur als auch für Porsche gelten.

Mai

Prototypen des vollelektrischen Macan
Prototypen des vollelektrischen Macan, Weissach, 2021 © Porsche AG

Der vollelektrische Macan ist reif für die Straße: Nach ersten Testfahrten auf dem Prüfgelände des Porsche-Entwicklungszentrums in Weissach verlassen die gut getarnten Prototypen der nächsten Generation des Kompakt-SUV erstmals das Werksgelände. Bis zur Markteinführung des vollelektrischen Macan 2023 werden weltweit rund drei Millionen Testkilometer unter verschiedenen Bedingungen absolviert werden. Dabei steckt in den Prototypen bereits die Erfahrung aus ungezählten Versuchskilometern – gefahren im virtuellen Raum.

Juni

911 GT3 R siegt beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring
911 GT3 R, Manthey-Racing, 24-Stunden-Rennen Nürburgring, Rennen, Deutschland, 2021, Porsche AG
911 GT3 R, Manthey-Racing, 24-Stunden-Rennen Nürburgring, Rennen, Deutschland, 2021 © Porsche AG

Das Kundenteam Manthey hat beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring seinen siebten Gesamtsieg eingefahren. Werksfahrer Kévin Estre aus Frankreich, Michael Christensen aus Dänemark und der Italiener Matteo Cairoli fuhren bei der 49. Auflage des Langstrecken-Klassikers am Steuer des Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 911 als Erste ins Ziel. Der Erfolg rundet die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Teams aus der Eifel ab.

Juli

Stärker schärfer sportlicher: der neue Macan
Macan GTS, Macan S, 2021, Porsche AG
Macan GTS, Macan S, 2021 © Porsche AG

Mit gesteigerter Performance, geschärftem Design und neuem Bedienkonzept schickt Porsche im Juli den neuen Macan an den Start. Alle drei angebotenen Varianten bieten deutlich mehr Leistung als ihre Vorgänger. Dem seit seinem Marktstart im Jahr 2014 weltweit mehr als 600.000 Mal ausgelieferten Macan kommt eine besondere Rolle zu: Rund 80 Prozent aller Macan-Käufer sind Porsche-Neukunden. Zudem ist der Frauenanteil beim Macan baureihenübergreifend am höchsten.

August

Podestplatz beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans
Porsche GT Team, Le Mans, 2021, Porsche AG
Porsche GT Team, Le Mans, 2021 © Porsche AG

Porsche hat bei der 89. Auflage der 24 Stunden von Le Mans einen Podestplatz in der hart umkämpften GTE-Pro-Klasse errungen. Die Werksfahrer Kévin Estre und Neel Jani sowie Michael Christensen erreichen im Porsche 911 RSR mit der Startnummer 92 den dritten Platz. Das Schwesterauto mit der Nummer 91 von Gianmaria Bruni, Richard Lietz und Frédéric Makowiecki landet auf Rang vier.

September

Porsche zeigt die Konzeptstudie Mission R
Mission R, Konzeptstudie, 2021, Porsche AG
Mission R, Konzeptstudie, 2021  © Porsche AG

Pünktlich zum Start der IAA Mobility 2021 in München gewährt Porsche einen spektakulären Einblick in die automobile Zukunft. Die Konzeptstudie Mission R vereint modernste Technologien und nachhaltige Werkstoffe wie Naturfaser-verstärkte Kunststoffe mit der Leidenschaft für den Rennsport.

Oktober

Porsche-Belegschaft erläuft 200.000 Euro
Virtual Run Schweiz, 2021, Porsche AG
Virtual Run Schweiz, 2021 © Porsche AG

Der erste Porsche Virtual Run hat 200.000 Euro für die Make-A-Wish-Foundation eingebracht. Weltweit mehr als 2.300 Porscheanerinnen und Porscheaner haben sich vom 17. September bis 3. Oktober 2021 in Bewegung gesetzt und insgesamt 67.559 Kilometer für den guten Zweck erlaufen. Für jeden Kilometer hat die Porsche AG im Vorfeld 50 Cent ausgelobt. 

November

LA Auto Show: Fünf Weltpremieren in Kalifornien
718 Cayman GT4 RS, 2021, Porsche AG
718 Cayman GT4 RS, 2021 © Porsche AG

Der Porsche 718 Cayman GT4 RS ist das neue Topmodell der 718-Familie – ein kompromissloses Fahrerauto, das mit Leichtbau, einer besonders agilen Fahrwerksabstimmung, aufwendiger Aerodynamik und einer einzigartigen Soundkulisse punktet. Neben dem neuen 718 Cayman GT4 RS als Highlight der LA Auto Show sind 718 Cayman GT4 RS Clubsport, Taycan GTS und Taycan GTS Sport Turismo sowie die Panamera Platinum Edition erstmals zu sehen.

Dezember

Der virtuelle Rennwagen der Zukunft
Porsche Vision Gran Turismo, 2021, Porsche AG
Porsche Vision Gran Turismo, 2021 © Porsche AG

Porsche und das japanische Videospiel-Entwicklungsstudio Polyphony Digital Inc., eine Tochter von Sony Interactive Entertainment, präsentieren ein spektakuläres Fahrzeugkonzept: Der „Porsche Vision Gran Turismo“ ist die erste Konzeptstudie von Porsche, die speziell für den Einsatz in einem Computerspiel entwickelt wurde. Sie wird exklusiv im neuen Gran Turismo 7 erlebbar sein, in Weissach wurde allerdings gleich ein reales Modell des Gaming-Athleten gebaut.

Auch interessant:
Weltpremiere der Roland Gumpert Nathalie „First Edition”: Produktionsstart für das weltweit 1.Serienfahrzeug mit Methanol-Brennstoffzelle
TV-Doku über den Weltmeister: "MAXimum VERSTAPPEN"
Der SKODA KAROQ punktet mit kraftvollem Design und hochwertiger Ausstattung

Porsche AG / Yy